Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Film

James Bond fährt diesmal nur Britens Beste

05.10.2012 | 19:26 Uhr
James Bond fährt diesmal nur Britens Beste

007 rettet in „Skyfall“ die Welt nur mit Autos aus England. Auch der legendäre Aston Martin DB5 kehrt zurück.

Wenn Daniel Craig 2012 mit seiner Chefin M im alten Aston Martin DB5 sitzt, muss er nur schauspielern, dass er lenkt. Der legendäre Agentenwagen seines Bond-Vorfahrs Sean Connery, der mit den Sichelrädern, dem Kugelfang und dem Schleudersitz, wurde bei den Dreharbeiten zum neuen 007-Abenteuer von einem Speziallaster gezogen. Sicher ist sicher.

Denn schließlich gehört das planvolle Zerstören von Fahrzeugen aller Art zum unerlässlichen Grundstoff eines jeden Bond-Films, da macht der neue Streifen „Skyfall“ – ab November im Kino – keine Ausnahme. Vorzugsweise werden diesmal Audi A5 und VW Beetle fachgerecht entsorgt.

James Bond und seine Mitstreiter(innen) dagegen setzen auf Britens Beste. Das Marken-Double Jaguar und Land Rover, obwohl längst in indischer Hand, hat eine Summe in unbekannter Höhe für den Auftritt ihrer Premium-Autos bezahlt, ein Sümmchen, darf man schätzen.

Und wenn James als Beifahrer seiner Agentenkollegin mal kurz, aber entschlossen, ins Steuer des Land Rover Defender greift, um den Audi A5 des Bösewichts zum Kippen zu bringen, muss Daniel Craig dafür nicht gedoubelt werden. Nicht etwa, weil er auch im richtigen Leben so etwas könnte. Sondern weil ein Stuntman in einem Spezialkäfig auf dem Dach thront und den Land Rover von dort oben unsichtbar fernlenkt.

Auf zwei Rädern endet übrigens Bonds Fahrt zu den Hoflieferanten der Queen. Er fährt eine Honda statt einer Maschine von Triumph. Tatsächlich bewegt er sich bei den Dreharbeiten keinen Meter auf zwei Rädern. Ist einfach zu gefährlich.

Gerd Heidecke


Kommentare
29.10.2012
18:02
James Bond fährt diesmal nur Britens Beste
von Guntram | #5

Unübertroffen waren doch die Lotus Esprit, die er zum Wintersport oder Taucheinsatz verwendet hat. Inklusive Fisch, der sich irgendwie ins Auto geschlichen hat. Aber ob Mister-ich-bestehe-nur-noch-aus-Muskel-Craig in einen aktuellen Lotus überhaupt passen würde? "Halt, nicht weg rennen, Dr. No (oder wer auch immer), ich muss mich nur kurz aus dem Auto rausoperieren"

29.10.2012
12:33
James Bond fährt diesmal nur Britens Beste
von captainkawa | #4

Sein Vorgänger hatte noch Stil und ist in drei Teilen jeweils BMW gefahren ;-)

Z3, 7er, Z8

08.10.2012
10:17
James Bond fährt diesmal nur Britens Beste
von Pit01 | #3

Wenn das die EU Komission erfährt, uiuiuiui

07.10.2012
01:37
James Bond fährt diesmal nur Britens Beste
von telefacts | #2

Die Autos waren der größte Streitpunkt...
http://blog.telefacts.tv/2011/01/13/bond-23-ohne-mich/

06.10.2012
16:18
James Bond fährt diesmal nur Britens Beste
von Einschiessbock | #1

...aber mit einer deutschen Walther PolizeiPistoleKriminal schiessen. Das passt doch nicht

Aus dem Ressort
VSpeed V77: Neuer Supersportwagen aus Sachsen
Verkehr
Radeberg (dpa/tmn) – Amerikanische Gene und ein Karosseriekleid aus Sachsen: Eine neu gegründete Firma bei Dresden versucht sich auf dem Feld der Supersportwagen. Das Produkt ist ein Gran Turismo, der sich technisch an einem US-Klassiker orientiert.
Neuer Mercedes Vito kommt im September für 21 400 Euro
Verkehr
Hamburg (dpa/tmn) – Der Vito ist der Transporter der Mercedes V-Klasse. Der Autobauer wird ihn auf der Nutzfahrzeug-IAA im Herbst vorstellen und ihn später in drei Längen und vier Gewichtsvarianten anbieten.
Bei der Oldtimer-Pflege zu Spezialprodukten greifen
Verkehr
Der Lack auf Hochglanz poliert und zur Schaufahrt durchstarten: Oldtimer-Besitzer holen im Sommer gerne ihre Klassiker aus der Garage. Doch bei der Pflege ist viel zu beachten. Der Oldtimer-Status verlangt Liebhabern hohe Auflagen ab.
Aston Martin feiert Lagonda-Comeback mit Luxus-Limousine
Verkehr
Frankfurt (dpa/tmn) – Die britische Luxusmarke Lagonda feiert ein Comeback: Demnächst will der Markeninhaber Aston Martin unter diesem Namen eine luxuriöse Limousine anbieten.
Porsche Cayenne künftig auch als Plug-in-Hybrid
Verkehr
Stuttgart (dpa/tmn) – Den neuen Porsche Cayenne gibt es fünf Varianten. Eine davon ist der Cayenne SE Hybrid. Dieser schafft es allein mit dem Elektromotor auf 125 km/h. Der Verkauf startet im Oktober.
Umfrage
Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?