Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Auto

Italiens "Pate des Auto-Designs" Sergio Pininfarina gestorben

03.07.2012 | 16:05 Uhr
Italiens "Pate des Auto-Designs" Sergio Pininfarina gestorben
Design by Pininfarina - bei Ferrari saß Pinifarina, der "Pate des Autodesigns", 42 Jahre im Aufsichtsrat.Foto: Reuters

Rom.   Der italienische Star-Autodesigner Sergio Pininfarina ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Als langjähriger Chef des Traditionsunternehmens seines Vaters zeichnete sich Pininfarina vor allem für das Design von nahezu allen Ferrari-Modellen verantwortlich. Doch auch anderen Fahrzeugen verlieh er seine Handschrift.

Der italienische Autodesigner Sergio Pininfarina ist tot. Der "Pate des Auto-Designs" starb am Dienstag im Alter von 85 Jahren. Pininfarina wurde für seine meist blutroten, schlanken Sportwagen-Modelle für Ferrari oder Maserati berühmt. Er entwarf unter anderem den Ferrari Testarossa, den Fiat Dino und den Maserati GranTurismo , aber auch weniger auffällige Modelle für Peugeot und Mitsubishi. Pininfarina strebte stets Entwürfe an, die über das rein funktionale Aussehen von Autos hinausgehen sollten.

Pininfarina wurde 1926 als Sergio Farina in Turin geboren. 1961 übernahm er das 1930 von seinem Vater Giovanni gegründete Familienunternehmen, das für große Autohersteller wie Ferrari , Alfa Romeo, Lancia oder General Motors Sportmodelle herstellte. Bei Ferrari saß der Autodesigner 42 Jahre lang im Aufsichtsrat. Mit Mitsubishi entwarf er einen sportlichen Geländewagen (SUV). Mit Peugeot arbeitete Pininfarina fast ein halbes Jahrhundert zusammen und prägte zahlreiche Modelle wie den Peugeot 403 und 404.

Design und Technologie im Vordergrund

2006 übergab Pininfarina die Firma seinem Sohn Andrea, der 2008 bei einem Motorradunfall ums Leben kam. Das Unternehmen, das zunehmend in finanziellen Schwierigkeiten steckte, stellte 2011 die Autoproduktion ein und konzentrierte sich nur noch auf Design und Technologie, speziell von Elektroautos . Pininfarina hatte sich zunehmend für benzinsparende Technologien interessiert und zu einem Verfechter der CO2-Reduktion entwickelt. (afp)


Kommentare
Aus dem Ressort
Wenn neue Reifen nicht rund laufen - Das Problem Höhenschlag
Verkehr
Wer beim Reifenkauf Pech hat, erwischt ein Exemplar mit Höhenschlag. So ein Reifen ist nicht richtig rund. Das kann an einem Produktionsfehler oder falscher Lagerung liegen - und zur Nervenprobe für betroffene Autofahrer werden.
Mercedes V-Klasse: Ein Van für Muttis, Monteure und Manager
Auto
Der Top-Manager fährt S-Klasse, der Monteur einen Citan und die Mutti vielleicht ein T-Modell der C-Klasse. Doch jetzt bringt Mercedes ein Auto, das so vielseitig ist, dass sich jeder Kunde darin wiederfinden kann: die neue V-Klasse.
Die schärfsten Sportwagen fahren virtuell
Auto
Staus und teurer Sprit sorgen dafür, dass es auf unseren Straßen immer langsamer vorangeht. Nur auf den Spielkonsolen wird weiter gerast. Und auch die Autohersteller schicken ihre schärfsten Sportwagen ins virtuelle Rennen.
Neue Sondermodelle: Von jedem ein bisschen mehr
Auto
Mehr Leistung, neue Extras, Farben und Technik sowie ein mit Gold veredelter Wagen: Die Autohersteller haben sich wieder einiges einfallen lassen. Viele der neuen Sondermodelle gibt es auf dem Autosalon in Genf zu sehen.
Teilkasko kommt für Hagelschaden am Auto auf
Verkehr
Prasselndes Eis, Beulen im Blech: Hagelschäden am Auto sind keine schöne Sache. Immerhin müssen sich Halter keine Gedanken zum Schadenersatz machen: Die Teilkasko übernimmt. Das gilt auch für Schäden durch Blitz.
Umfrage
Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?