Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Hitzestau

Größe der Autofenster entscheidend für Hitze im Innenraum

27.07.2012 | 05:45 Uhr
Größe der Autofenster entscheidend für Hitze im Innenraum
Der Trend bei Personenwagen geht zu großen Fensterflächen, neuerdings verstärkt sogar großflächigen Glasdächern. Die Folge: Es wird warm im Fahrzeuginneren.Foto: dapd

Stuttgart.   Ein schwarzes Auto heizt sich schneller auf als ein weißes? Mag sein. Entscheidender ist aber, wie groß die Fensterflächen eines Autos sind. Das hat eine Untersuchung für die ARD-Sendung "Ratgeber: Auto - Reise -Verkehr" ergeben. Hintergrund ist die Frage, wie schnell Insassen Gefahr droht.

Nicht die Wagenfarbe ist entscheidend für das Aufheizen des Fahrzeuginnenraums, sondern die Fensterfläche des Autos. Das ergab eine Untersuchung der ARD-Sendung "Ratgeber: Auto - Reise - Verkehr".

Je größer die Fenster, desto heißer wird der Innenraum, und desto größer ist die Gefahr für Kinder. Bei 23 Grad Celsius außen und wechselnder Bewölkung stieg die Temperatur im Innenraum demnach nach nur einer Stunde auf mehr als 45 Grad an. Kindern drohe dann Lebensgefahr.

Besonders tückisch sei, dass nach rund zehn Minuten bei den zwei Testwagen die Temperatur im Innenraum schon auf rund 30 Grad Celsius gestiegen sei. Diesen schnellen Anstieg unterschätzten viele. (dapd)



Kommentare
27.07.2012
08:14
Größe der Autofenster entscheidend für Hitze im Innenraum
von holmark | #1

Na, dann sind die "modernen" Autos mit ihren Sehschlitzen ja genau das Richtige...

Aus dem Ressort
Harley-Davidson schrumpft sein Touring-Flaggschiff
Verkehr
Harley-Davidson gibt einen Ausblick auf seine Neuheiten für das kommende Modelljahr. Die Highlights: Eine Variante der Electra Glide Ultra Limited für nicht ganz so hoch gewachsene Kunden und das Deutschland-Debüt der Road Glide Special.
David Brown Speedback: Zurück in die Zukunft
Auto
Die Sixties sind noch nicht vorbei. Zumindest nicht für David Brown. Der Millionär hat seinen Traumwagen im Geist von gestern mit neuer Technik gebaut und verkauft ihn an Gleichgesinnte und James-Bond-Fans. Denn sein Speedback erinnert an den DB5.
Überholt trotz Verbot - Unwissenheit schützt vor Strafe
Verkehrs-Urteil
Autofahrer, die wegen eines Fahrerwechsels nichts von einem Überholverbot wissen, kommen unter Umständen um eine Geldbuße herum. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm hervor. Das Amtsgericht Olpe muss nun einen Fall aus Lennestadt erneut verhandeln.
Bauexperte: Hälfte aller deutschen Brücken ist marode
Verkehr
Jetzt rächen sich Fehler und Irrtümer der Vergangenheit: Fast 50 Prozent aller Betonbrücken in Deutschland hält ein TÜV-Fachmann für marode. Falsch geplant, schlecht gebaut, wenig repariert. Irgendwann führt dann am Neubau kein Weg vorbei.
Fahrradbranche boomt dank schönem Wetter und E-Power
Verkehr
Das Fahrradgeschäft brummt. Zwar machen City- und Trekkingräder beim Absatz noch den Löwenanteil aus, doch E-Bikes beflügeln den ganzen Markt. Und auch das Wetter spielt eine Rolle.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?