Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Klassiker

Oldtimer kaufen - Auf Zustand und Kaufvertrag achten

20.08.2012 | 17:21 Uhr

Essen. Wenn Sie einen Oldtimer kaufen möchten, bietet sich Ihnen eine üppige Auswahl an Klassikern. Doch genauso groß ist die Gefahr, beim Oldtimerkauf einige Mängel am Auto zu übersehen oder keinen anständigen Kaufvertrag in der Tasche zu haben. Mit den folgenden Tipps sind Sie jedoch auf der sicheren Seite.



Richtige Schnäppchen bei Oldtimern sind selten. Wer einen Oldtimer kaufen möchte, muss sich intensiv über Schwachstellen und Preisniveau des Wagens informieren. Tipp: Marken- und Modellclubs helfen in der Regel mit Kaufberatungen weiter und erleichtern Ihnen damit den Oldtimerkauf.

Manchmal vernebeln alte Autos einem dank glänzendem Chrom und entzückend klingenden Motoren die Sinne. Verlieren Sie daher bloß nicht den Verstand, wenn das Fahrzeug Ihrer Träume plötzlich vor Ihnen steht! Als Tipp gilt daher: Nehmen Sie sich am besten einen Autokenner zur Besichtigung mit. Ein Sachverständiger kostet zwar Geld, schützt aber vor einem Fehlkauf, der rein emotional bedingt ist.

Bestehen Sie auf eine Besichtigung des Fahrzeugs auf der Hebebühne. Denn so können Sie den Zustand von Blech und Aggregat am ehesten beurteilen. Ein Sachverständiger kann Zustandsnoten von 1 bis 5 vergeben. Die Zustandsnote 1 bedeutet zum Beispiel, dass das Fahrzeug sich - bezogen auf Optik und Technik - in einem mängelfreien Zustand befindet. Die Note 5 bedeutet, dass das Auto sich in einem nicht fahrtauglichen Gesamtzustand befindet. Als Konsequenz davon wären Restaurierungsarbeiten unumgänglich.

Absolut zwingend, wenn Sie einen Oldtimer kaufen möchten, ist ein Kaufvertrag, um alles schriftlich festzuhalten. Er sollte unter anderem den ausgehandelten Kaufpreis, ein Sachverständigengutachten sowie alle relevanten Angaben zum Auto beinhalten. Dazu gehören beispielsweise die Nennung der Fahrzeug-Identnummer, die Motornummer und die Art des derzeitigen Betriebes. Halten Sie auch etwaige Erklärungen und Zusagen des Verkäufers im Vertrag fest.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB-Star Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Mit seinem Strafbefehl von 540.000 Euro vermeidet er eine Vorstrafe. Was halten Sie von dem Vorgang?

BVB-Star Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Mit seinem Strafbefehl von 540.000 Euro vermeidet er eine Vorstrafe. Was halten Sie von dem Vorgang?

 
Fotos und Videos
Trauer um Udo Jürgens
Bildgalerie
Udo Jürgens
Verbeek sieht 1:1 in Bochum
Bildgalerie
VfL
BVB verliert bei Werder
Bildgalerie
BVB
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
Schalke
Aus dem Ressort
Auf dem Weg der Besserung: Der Mini von BMW
Auto
Klein, knuffig, ein Frauenschwarm und Auto mit Premium-Anspruch noch dazu: An den kleinen Mini haben viele große Erwartungen. Allerdings wird er dem...
Braver Bestseller - Nissan Qashqai rollt und rollt
Verkehr
Der Nissan Qashqai ist Deutschlands beliebtestes Auto in der Rubrik SUV. Ein zuverlässiger Allrounder, der kaum zickt und daher auch als Gebrauchter...
Audi TT: Eine recht makellose Schönheit
Auto
Design und solide Technik - das zeichnet den Audi TT aus. Mit einigen schicken Details galt er früher als günstige Alternative zum Sportwagen. Heute...
Aston Martin Lagonda: Ein Oldtimer für Captain Future
Verkehr
Als Telefone noch Wählscheiben hatten und man Bildschirme nur aus dem Fernsehzimmer kannte, wartete der Aston Martin Lagonda mit einem Cockpit wie in...
Kleines Raumwunder - Skoda Fabia bietet Platz und solide Technik
Verkehr
Als die erste Generation des Skoda Fabia vor gut 15 Jahren auf den Markt kam, war sie ein Vorreiter im VW-Konzern. Gravierende Mängel sind bei allen...