Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Weniger Verbrauch

Mit Start-Stopp-Automatik Sprit sparen

27.08.2012 | 08:56 Uhr

Essen. Das Funktionsprinzip der Start-Stopp-Automatik basiert vor allem auf einer Tatsache: Wenn der Motor nicht läuft, dann kann er auch keinen Kraftstoff verbrauchen.



Die Start-Stopp-Automatik ist dafür konzipiert, dass sie den Motor ausschaltet, wenn er nicht gebraucht wird. Das kann vor einer roten Ampel oder im Stau der Fall sein. Dabei müssen Sie als Fahrer in einem Auto mit diesem kraftstoffsparenden System in solchen Situationen nur in den Leerlauf schalten und den Fuß von der Kupplung nehmen. Im Display am Armaturenbrett wird Ihnen angezeigt, ob die Start-Stopp-Funktion aktiviert ist. Wenn Sie wieder losfahren möchten, treten Sie erneut die Kupplung, Sie legen den Gang ein, und der Motor wird aktiv. Die Fahrt kann sofort ohne Zeitverlust fortgesetzt werden.

Die Technik hat Toyota in den 1970er Jahren erstmals in Autos installiert, und mittlerweile bieten viele Autohersteller sie an: Das Spektrum reicht von Audi über Ford bis hin zu VW. Nicht immer funktioniert die Start-Stopp-Automatik jedoch so, wie es sich Autofahrer wünschen. Äußere Einflüsse, wie zum Beispiel Temperaturen unter null Grad Celsius oder zu heiße Temperaturen können die Arbeitsweise des Systems und damit die angestrebte Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs beeinträchtigen. Dann reagiert die Automatik nämlich nicht - so auch dann, wenn die Autobatterie entladen ist oder die Klimaanlage die Innenraumtemperatur noch nicht auf den gewünschten Wert reguliert hat. Die Start-Stopp-Automatik lässt sich übrigens auch jederzeit vom Fahrer selbst deaktivieren - mit nur einem Tastendruck.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bauarbeiter stirbt bei Gas-Explosion
Bildgalerie
Explosion
So leben Flüchtlinge in Deutschland
Bildgalerie
Migration
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Aus dem Ressort
Gebrauchtwagen-Check: Audi A3 macht wenig Probleme
Verkehr
Der Audi A3 ist ein Auto mit Premium-Anspruch. Und den erhebt der Kompakte zurecht. TÜV und ADAC haben an ihm als Gebrauchtwagen kaum etwas auszusetzen.
Polarisierend und zuverlässig - Der 5er BMW (E60) als Gebrauchter
Verkehr
Als der 5er BMW 2003 in seiner fünften Generation auf den Markt kam, gefiel er nicht jedem. Sein als aggressiv empfundener "Blick" löste eine regelrechte Debatte aus. Jetzt könnte er dem ein oder anderen Gebrauchtkäufer aber gefallen.
Schnell alternder Liebling - Der Opel Corsa D als Gebrauchter
Verkehr
Als Gebrauchter oder Neuwagen: Kaum ein Kleinwagen ist in Deutschland so beliebt wie der Opel Corsa. Wer das Modell gebraucht kaufen will, sollte besser zu jüngeren Exemplaren greifen.
Das Ost-Cabrio der Käfer-Ära: Der Skoda Felicia
Auto
Als in Deutschland der Käfer Cabrio und die offenen Versionen der Borgward Isabella umherkurvten, gab es auch aus der damaligen Tschechoslowakei ein Open-Air-Modell: das Skoda Felicia Cabrio. Ein robustes Auto mit wenig Kraft und viel Charme.
Volvo PV444 - Der Bucklige Bestseller
Verkehr
Der Buckelvolvo riss es raus: Mit dem Modell PV444 avancierte Volvo zum Großserienhersteller. Vor 70 Jahren wurde der erste Prototyp enthüllt. Trotz seiner schon damals altmodischen Anmutung gingen massenhaft Vorbestellungen ein.