Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Autokauf

Elektroautos - Vorteile und Nachteile

09.11.2012 | 13:32 Uhr

Essen. Die Nachfrage nach Elektroautos steigt zwar - bisher allerdings eher zögerlich. Viele Autofahrer sind sich noch nicht sicher, ob ein Elektroauto das Richtige für sie ist. Hier lesen Sie, welche Vorteile die E-Autos zu bieten haben und wo die Nachteile liegen.



Bis 2020 will die Bundesregierung die Voraussetzungen dafür schaffen, dass mindestens eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen rollen. Bisher sind erst einige Tausend Elektroautos zugelassen. In den vergangenen zwei Jahren hat sich auf dem Elektroauto-Markt jedoch einiges getan. Heute haben viele große Hersteller bereits Elektroautos im Programm. Schon länger auf dem Markt sind zum Beispiel der C-Zero von Citroën, der Peugeot iOn und der Mitsubishi i-Miev. Auch Smart, Renault, Nissan und andere Marken haben nachgelegt. Der Opel Ampera ist das erste Elektroautro, das von einem deutschen Hersteller stammt.

Keine Nachteile sind bisher bei der Sicherheit bekannt: Den Crashtest des ADAC hat beispielsweise der Mitsubishi i-Miev ohne Probleme bestanden. Im Straßenverkehr bergen Elektroautos jedoch ein Unfallrisiko: Sie sind sehr leise, bis zu einem Tempo von etwa 30 Stundenkilometern hört man sie so gut wie gar nicht. Was einerseits ein großer Vorteil ist, wenn man an Lärm- und Abgasbelastung vor allem in den Innenstädten denkt, kann für Fußgänger, die nur auf Motorengeräusche achten und nicht auf die Straße sehen, jedoch schlimme Folgen haben. Fahrer von Elektroautos müssen daher aufmerksam unterwegs sein.

Die langen Ladezeiten der Elektroautos sind derzeit noch ein Nachteil im Alltag. Ein genauer Zeitplan ist wichtig, damit Sie immer dann ein einsatzbereites Auto haben, wenn Sie es brauchen. Ausreichend Ladestationen sind nach Angaben von ADAC-Fachleuten vorhanden, vor allem in größeren Städten. Das liegt jedoch auch daran, dass bisher so wenig Elektroautos unterwegs sind. Steigen die Zulassungszahlen deutlich, kann es zu Engpässen kommen, wenn der Ausbau der Ladestationen mit der Nachfrage nicht Schritt hält.

Vor allem in großen Städten, die gut mit Ladestationen versorgt sind, machen Elektroautos also derzeit Sinn - insbesondere dann, wenn Sie nur kurze Fahrten unternehmen, bietet es Ihnen Vorteile.

sw

Facebook
Kommentare
12.11.2012
10:05
Elektroautos - Vorteile und Nachteile
von Pit01 | #3

#2 hat völlig richtig kommentiert. Hinzu käme bei steigenden E-Fahrzeugen die Fragen: Wo kommt der ganze Strom her? Wie soll das aussehen, wenn hunderte ( tausende ist sicher überzogen ) E-Autos in dicht bessiedelten Wohngebieten, wie etwa Ratingen West an die Ladestationen müssen?

10.11.2012
10:47
Elektroautos - Vorteile und Nachteile
von kahevo | #2

Was mich persönlich stört?
1.) zu teuer in der Anschaffung
2.) zu lange Ladezeiten ( Ich muß auch zwischenzeitlich weg )
3.) die Nähe zu den Ladestationen, bei mir ca. 2 Km, Stationen begrenzt
4.) zu geringe Reichweite
Kommt also für mich nicht in Frage
Keine positiven Vorteile für mich

09.11.2012
18:21
Elektroautos - die Nachfrage steigt nicht.
von prorevier | #1

Von Januar bis Mai wurden ca. 1.500 E-Autos zugelassen, aber 820 auf Händler und Hersteller. Die restlichen 680 gingen überwiegend an Verleiher und Betriebe, allein 200 an die Deutsche Bahn.
Die Produktion bei Opel und Peugeot wurde für einige Wochen gestoppt. Im Privatbereich liegt die Nachfrage nahzu bei Null.

Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Hamilton ist der neue Champion
Bildgalerie
Formel 1
Schalke schlägt Wolfsburg
Bildgalerie
Bundesliga
BVB verspielt 2:0 in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Smart Fortwo: Dieser Knirps ist riesig in der Stadt
Auto
Kleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte. Ganz billig war er nie - gemessen an seiner Größe. Doch als Gebrauchten gibt es den Kleinstwagen schon recht günstig.
Mittelmaß mit Fahrspaß - Der Ford Focus als Gebrauchter
Verkehr
Wie jedes Kompaktmodell steht der Ford Focus hierzulande etwas im Schatten des VW Golf. Womöglich nicht ganz zu Unrecht, denn in Sachen Zuverlässigkeit kann der Kölner nicht wirklich punkten. So richtig schlecht macht er seine Sache aber auch nicht.
Peugeot 206 und 207: Kleine Franzosen mit größeren Schwächen
Verkehr
Sie haben ihre Liebhaber, aber leider auch Macken. Die Peugeot-Modelle 206 und 207 fallen oft negativ im TÜV Report auf. Doch nicht alles spricht gegen die Autos, wenn die Mängel bekannt sind.
Flachmann vom Golfplatz - Vier Jahrzehnte VW Scirocco
Auto
Da irren sich viele: Nicht der VW Golf hat den Käfer beerbt. Sondern streng genommen war es der Scirocco, mit dem in Wolfsburg die Ära des luftgekühlten Heckmotors zu Ende ging.
Das Ost-Cabrio der Käfer-Ära: Der Skoda Felicia
Auto
Als in Deutschland der Käfer Cabrio und die offenen Versionen der Borgward Isabella umherkurvten, gab es auch aus der damaligen Tschechoslowakei ein Open-Air-Modell: das Skoda Felicia Cabrio. Ein robustes Auto mit wenig Kraft und viel Charme.