Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Zulassungsrecht

Auto abmelden - Diese Tipps sollten Sie beachten

29.08.2012 | 14:56 Uhr

Essen. Wenn Sie Ihren Wagen verkaufen möchten, dann müssen Sie auch offiziell das Auto abmelden. Das Zulassungsrecht erlaubt es Ihnen auch, Ihren Wagen für einen bestimmten Zeitraum nur stillzulegen. Außerdem können Sie es bei Bedarf auch saisonal anmelden. Beachten Sie bei all diesen Möglichkeiten die folgenden Tipps.

Für die Abmeldung benötigen Sie den Fahrzeugschein und den Fahrzeugbrief, die amtlichen Kennzeichen und Ihren Personalausweis. Außerdem kostet die Abmeldung auch Geld. Tipp: Wenn Sie im Landkreis Ihrer Zulassung das Auto abmelden, kommen Sie in der Regel günstiger davon. Wenn Sie vorhaben, Ihren Wagen zu verkaufen, sollten Sie im Vorfeld einen Vertrag ausarbeiten, indem festgelegt ist, ob Sie selbst oder der Käufer Ihres Gebrauchtfahrzeugs das Auto abmelden. Hierbei gilt als Tipp: Setzen Sie in den Regelungen eine Frist fest, denn das Datum der Abmeldung entscheidet auch über die Höhe der Versicherungsbeiträge und Fahrzeugsteuern. Je mehr Zeit bis zur Abmeldung verstreicht, desto mehr Beiträge zahlen Sie als Fahrzeughalter.

Wenn Sie das Auto abmelden, werden die Kennzeichen durch das Abkratzen der TÜV- und HU-Plaketten entwertet. Eine Fahrt ist ohne die TÜV- und HU-Vermerke im öffentlichen Straßenverkehr untersagt - dann darf Ihr Auto nur noch mithilfe eines Abschleppers oder Autotransporters bewegt werden. Wenn Sie sich noch nicht entschieden haben, ob Sie Ihr Auto irgendwann doch noch gebrauchen werden, empfiehlt sich eine Stilllegung. Sie kann bis zu sieben Jahre andauern - in dieser Zeit dürfen Sie Ihren Pkw nicht fahren, zahlen allerdings auch keine Steuern oder Versicherungsbeiträge. Tipp: Wählen Sie diese Option, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihr nicht mehr benutztes Auto in naher Zukunft zu verkaufen. Innerhalb der sieben Jahre können Sie das Fahrzeug jederzeit wieder anmelden.

Es bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit, ein Saisonkennzeichen für Ihr Fahrzeug zu beantragen. Dies lohnt sich vor allem für Cabriofahrer, deren Auto außerhalb der wärmeren Monate überwiegend nicht gefahren wird. Somit entfällt das ständige Ab- und Anmelden bei der zuständigen Zulassungsstelle und Sie haben zusätzlich meist Zugriff auf günstigere Versicherungen.

sw

Kommentare
17.07.2013
11:49
Auto abmelden - Diese Tipps sollten Sie beachten
von illo23456789 | #2

Das eigene Auto abmelden, ist echt kein nicht so einfach, wie man denkt. Musste damals gleich drei Mal zur Zulassungsstelle und etliche Papiere...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Kein Samba für den Brasilianer: Der VW Fox im Check
Verkehr
Ein echter Volkswagen sollte der VW Fox sein. In Brasilien gebaut, trat er ab 2005 auch hierzulande die Nachfolge des Lupo an. Doch so richtig Fuß...
Ein SUV für Sparfüchse - Der Dacia Duster fährt zuverlässig
Verkehr
Dank der bewährten Renault-Technik, die zum Einsatz kommt, ist der Dacia Duster auch gebraucht recht zuverlässig. Ausfälle gibt es bei der ersten...
Ein Kasten mit Macken - VW Caddy mit einigen Dienstjahren
Verkehr
Dank seines üppigen Platzangebotes genießt der VW Caddy bei Familien einen guten Ruf - schließlich passen drei Kindersitze auf die Rückbank. Als...
Held im Münchner Mittelfeld: Vor 40 Jahren kam der 3er BMW
Auto
Es ist ein sonniger Tag im Münchener Olympia-Stadion, und auf dem Rasen steht ein neuer Held im Mittelfeld. Nein, ausnahmsweise geht es nicht um...
Sparmodell für Chauffeure - Der Skoda Superb als Gebrauchter
Verkehr
Platz wie in einer Limousine und das Image eines Sparmodells: Der Superb von Skoda bietet viel Auto für eher schmales Geld. Wem der Preis von...
Fotos und Videos
Airlebnisweg in Amecke am Sorpesee
Bildgalerie
Freizeit
Gorilla Momo zeigt Nachwuchs
Bildgalerie
Tierbaby
7043710
Auto abmelden - Diese Tipps sollten Sie beachten
Auto abmelden - Diese Tipps sollten Sie beachten
$description$
http://www.derwesten.de/auto/gebrauchtwagen/auto-abmelden-diese-tipps-sollten-sie-beachten-id7043710.html
2012-08-29 14:56
nicht definiert
Gebrauchtwagen