Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Verkehr

EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken

13.07.2012 | 07:41 Uhr
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
Autos, die älter als sieben Jahre sind, sollen nach Meinung von EU-Verkehrskommissar Kallas jedes Jahr zur TÜV-Hauptuntersuchung. Bundesverkehrsminister Ramsauer glaubt, dass der zweijährige Intervall wie in Deutschland ausreicht. Foto: dapd

Berlin .   Den deutschen Autofahrern droht Ärger aus Brüssel: EU-Verkehrskommissar Siim Kallas präsentiert am Freitag seinen Vorschlag, Pkws ab einem Alter von sieben Jahren jährlich statt wie bislang alle zwei Jahre zum TÜV zu schicken. Bundesverkehrsminister Ramsauer empfiehlt die deutsche Praxis als Vorbild.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer empfiehlt im EU-Streit um verkürzte Fristen für die Hauptuntersuchung von Autos die deutsche Praxis als Vorbild. Die deutsche Prüfpraxis sei bewährt, sagte der CSU-Politiker der Zeitung „Die Welt“. „Sie kann anderen EU-Ländern hilfreiche Orientierung sein“, sagte er.

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas präsentiert am Freitag seinen Vorschlag, Pkws ab einem Alter von sieben Jahren jährlich statt wie bislang alle zwei Jahre zum TÜV zu schicken. Nach Einschätzung Brüssels können die kürzeren Prüfintervalle Leben retten, weil technische Mängel für viele tödliche Unfälle verantwortlich seien.

Der Vizepräsident des Autofahrerclubs ADAC, Thomas Burkhardt, kritisierte die Pläne. „Einen Nachweis für mehr Sicherheit durch häufigere Prüfung gibt es nicht“, sagte der dem Blatt. „Die Pläne der EU-Kommission sind für uns reine Abzocke der Autofahrer.“ Eine Verkürzung der Prüfintervalle sorge nur für volle Kassen der Prüfinstitute. (dapd)



Kommentare
15.07.2012
04:07
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von buerger99 | #33

Na klar.... unsere EU...
Für was brauchen wir diese Geldvernichter in Brüssel eigentlich ?
Wenn ich mir den Schrott an Leihwagen in Griechenland, Spanien und Italien ansehen der den Touristen da angedreht wird, sind selbst ein Jahr noch zu lang.

Gegenvorschlag :
Wir führen die deutschen TÜV Vorschriften im Rest der EU ein, da reichen alle 2 Jahre. Wette das da alle Sturm laufen...
Die TÜV Plakette in Griechenland bekommt man dann für eine Flasche Ouzo im 5er **** für die nächsten 5 Jahre ;-) Weil da haben auch Leute mit Behindertenausweis ( Behinderung 100% weil Blind ) einen Taxischein und fahren Taxi...

15.07.2012
00:37
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von Vorstecher | #32

Ist eigentlich schon mal etwas gescheites aus Brüssel gekommen.
Wofür werden die hochbezahlten EU-Komissare in Brüssel gehalten, wie im Zoo.
Die EU könnte ein Segen sein für uns alle, aber das Gegenteil ist der Fall.

13.07.2012
23:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #31

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

13.07.2012
22:18
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von Hastalamuertesiempre | #30

Das Benzin wird bald unerschwinglich, Ersatzteile ebenso. Und die Einzigen, die sich über Elektroautos freuen werden, sind die Stromkonzerne denn dann wird trom wirklich teuer.

Was den armen Bürgern bleibt, ist jetzt schon eine Realität wie z. B., dass ein Hartz-IV-Empfänger nur ein Auto behalten darf (also ohne es zu Geld zu verwerten) wenn selbiges unter 7000 Euro wert ist.

Wen trifft die Neuregelung des TÜVs also am meisten und wen am wenigsten?

Und wen wählt der deutsche Michel, also die Ottonormalverbraucher und nicht die Bonzen?

Ach ja, die gelbschwarze Hose...

13.07.2012
20:16
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von Cindy1404 | #29

Und für so ein dummes Zeug brauchen wir unbedingt "mehr Europa".

1 Antwort
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von zauberlehrer | #29-1

Was will man von diesen abgehalfterten Ministern anders als einen solchen Unsinn zu erfahren . Verschiedene Lander haben einen Schrott TÜV und in Deutschland soll dem Autofahrer das Geld aus der Tasche gezogen werden . Sind wir nur noch dieser EU ergeben ? Dann brauchen wir auch nicht mehr einen so aufwendigen Staatsaparat in Berlin . Wann wird der deutsche Bürger endlich wach !!

13.07.2012
20:04
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von msbutdl | #28

Es ist nicht mir halt- und tragbar, was den BürgerInnen abverlangt wird.

Lassen wir die unsägliche Agenda 2010 außen vor, steigende Strom- und Heizpreise, Benzinerhöhungen und massive Lebensmittelerhöhungen etc.pp

Wenn man sich das Monatsgehalt der unfähigen Kanzlerin vor Augen hält und wie BürgerInnen zur Kasse gebeten werden, kommt man zu dem Resultat, daß es reicht - reicht in jeder Beziheung !!!

13.07.2012
19:57
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von meinemeinungdazu | #27

So ein Mist kommt meistens durch die deutsche Hintertür. Die Bürger können nächstes Jahr in unserem Land viel verändern. Sie dürfen nur nicht mehr auf die Altparteien reinfallen. Sie bedeuten Pest oder Cholera. Deutschland braucht einen Neuanfang nach Bürgerwillen.

13.07.2012
18:30
Wer will denn das Gesetz genau auf den Weg bringen - welche/r Abgeordnete/r, welches Land?
von nachdenken | #26

Interessanterweise sind schon ein paar Gesetze durch "die" EU von Deutschen entworfen worden, die gegen die Verbraucher sind.
Da sagen dann die hiesigen Politiker "die" EU sagt das, da können wir nichts machen, dabei waren es die eigenen Parteigenossen....
Und bei der finanziellen Lage der anderen Ländern glaube ich nicht, dass die solche Forderungen aufgestellt haben.

Also Redaktion: Bitte mal den Urheber veröffentlichen!

13.07.2012
13:50
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von Sarpeis.Enkel | #25

Die EU - Abgeordneten benötigen wieder eine Daseinsberechtigung. Sie verdienen viele Euros Steuergelder und da kann der Bürger schon gute und sinnvolle Regelungen und viele weitere Verbote verlangen.

13.07.2012
13:24
EU will alte Autos jährlich zum TÜV schicken
von wohlzufrieden | #24

Im Gegenzug hat die EU die Vorgaben für Dreckschleudernde SUV und sonstige Benzinfresser gelockert...

Aus dem Ressort
Die Spannung steigt: Das 48-Volt-Bordnetz für Autos kommt
Verkehr
Seit über 40 Jahren ist im Bordnetz von Autos zwölf Volt die Spannung der Wahl. Doch bei immer mehr stromhungrigen Systemen gerät ein solches Netz an seine Grenzen. Erste Systeme setzen bald auf 48 Volt.
Extras für Tuning-Fans und Musikliebhaber
Verkehr
Tiefer, breiter, lauter: So mögen es die Tuning-Fans. Für sie haben AMG und Eibach neue Produkte im Angebot. Kenwood setzt bei seinem Radio auf eine Smartphone-Einbindung. Und auch Skoda, Volvo und Mitsubishi haben etwas zu vermelden.
Suzukis neuer Kleinwagen: Aus Alto und Splash wird Celerio
Verkehr
Suzuki bringt Ende November den Celerio auf den Markt. Der neue Kleinwagen kostet laut dem Hersteller mindestens 9690 Euro und soll die Modelle Alto und Splash ersetzen. Beide laufen im nächsten Jahr aus.
Airbag-Probleme - 850 000 Audi A4 müssen in die Werkstatt
Auto
Audi ruft weltweit 850.000 Autos vom Modell A4 wegen Problemen mit den Airbags in die Werkstätten zurück. Durch einen Softwarefehler könne es vorkommen, dass Airbags bei Unfällen nicht auslösen, sagte ein Audi-Sprecher.
Rückruf für den Audi A4: Frontairbags können streiken
Verkehr
Wegen Problemen mit den Airbags ruft Audi weltweit 850 000 Autos des Modells A4 in die Werkstätten zurück. In Deutschland seien 150 000 Autos betroffen, sagte ein Unternehmen-Sprecher.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?