Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Toyota Auris Touring Sports

Erster Auris als Kombi mit Hybrid bei Toyota billiger als der Diesel

09.07.2013 | 13:07 Uhr

Essen.   Mit dem Touring Sports gibt es erstmals den Auris als Kombi und erstmals einen kompakten Kombi mit Vollhybridantrieb. Das Hybridmodell ab 24 400 Euro hat den gleichen elektrischen Zusatzantrieb mit 136 PS wie der Prius. Der Touring Sports ist gegenüber dem Auris Fünftürer 29 Zentimeter länger und rund 1200 Euro teurer.

Mit dem Touring Sports gibt es erstmals den Auris als Kombi und erstmals einen kompakten Kombi mit Vollhybridantrieb. Die Spritsparversion ab 24 400 Euro hat den gleichen elektrischen Zusatzantrieb mit 136 PS (praxisferner Normverbrauch 3,7 bis 4,0 l auf 100 km) wie Toyotas Hybridpioniermodell Prius. Der Touring Sports ist gegenüber dem Auris Fünftürer 29 Zentimeter länger und rund 1200 Euro teurer.

Der Kofferraum des Golf-Variant-Konkurrenten schluckt so viel wie die neue S-Klasse von Mercedes: 530 Liter. Das maximale Ladevolumen relativiert die scheinbare Übergröße: 1658 Liter, also gutes Normalmaß. Die Zuladung hält mit über 600 Kilogramm da mit. Die Ladekante kann man niedrig nennen.

Als Kombi wächst der Auris auf eine Länge von 4,56 Meter und sein Preis auf mindestens 17.150 Euro für den 99 PS starken Basismotor (5,4 - 5,7 l). Der hat nur 1,3 Liter Hubraum und muss ohne Turbolader auskommen. Der 136 PS Systemleistung aufbringende Hybrid kostet 150 Euro weniger als der stärkere 2,0-Liter-Diesel mit 124 PS (4,4 - 4,5 l), dem im direkten Preisvergleich noch das Automatikgetriebe fehlt. Unter 20.000 Euro bleibt nur noch der kleinere 1,4-Liter-Diesel mit 90 PS (4,2 - 4,3 l) in der niedrigsten Ausstattungstufe, die für die unter 100 PS leistenden Versionen gar nicht angeboten wird.

Eine stufenlose Automatik, also ein CVT-Getriebe, bietet Toyota für den 1,6-Liter-Motor mit 132 PS (6,0 - 6,2 l) und variabler Ventilsteuerung für vergleichsweise günstige 600 Euro Aufpreis an. Grundsätzlich gibt es den Auris nur mit Vierzylindern und Frontantrieb.

Gerd Heidecke



Kommentare
10.07.2013
18:06
Erster Auris als Kombi mit Hybrid bei Toyota billiger als der Diesel
von grauen | #1

Endlich gibt es wieder einen Toyota Auris als Kombi. Dafür sieht es schlecht für ein 3-türigen Auris aus. Eine sportliche 3-türige Version scheint nicht geplant zu sein. Dafür wird dieses Fahrzeug bei KIA, Hundey, Opel, Ford und VW angeboten. Toyota scheint den Bedarf für solch ein Objekt nicht zu erkennen. Außerdem fehlt ein Objekt mit ca. 150 PS, den sich auch ein sportlicher "Otto-Normalverbraucher" leisten kann. Der einzige Sportwagen ist der GT, aber der bewegt sich in einer Preisregion von ca. € 30.000,00.

Aus dem Ressort
Spiegel rein, Ellenbogen raus: Lastwagenbranche vor Leitmesse IAA
Auto
Auf der Autobahn sorgen Lastwagen-Kolonnen für Frust - auf der Nutzfahrzeug-IAA zeigen sie ihre modernste Seite. Doch dieses Jahr ist die Messe mehr als nur Bühne für Lkw-Technologien: Ein neues Duell um den Thron der Brummi-Welt treibt die Branche um.
Crashtest zeigt: Wasserkiste wird zum gefährlichen Geschoss
Verkehr
Mal eben Mineralwasser kaufen, ins Auto laden, losfahren: Wer den Kasten jedoch auf dem Rücksitz transportiert, ahnt möglicherweise gar nicht, was für ein Risiko er eingeht.
Dämpfen, senken, anpreisen - Neues aus der Motorwelt
Auto
Es gibt neue Sondermodelle auf dem Markt: G-Power verpasst dem BMW M6 Gran Coupé satte 740 PS. Senner legt den Audi A8 mittels App tiefer. Und Mercedes will Kunden mit der A-Klasse "2 Style" überzeugen.
Auch für Taxifahrer gilt künftig die Anschnallpflicht
Taxi
Taxifahrer müssen künftig angeschnallt ihre Touren fahren. Eine neue Verordnung kippt die Ausnahmeregelung aus den 1970er Jahren, die sie von der Anschnallpflicht befreit hatte, um besser auf Überfälle reagieren zu können. Es ist nicht die einzige Änderung, an die sich Taxifahrer gewöhnen müssen.
Der Rahmen ist das Schloss: Radkonzept soll vor Dieben schützen
Verkehr
Wie kann man sein Rad besser vor Dieben schützen? Studenten aus Chile haben sich da etwas Innovatives einfallen lassen: ein Rad, das sich mit dem eigenen Rahmen abschließen lässt.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?