Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Toyota Auris Touring Sports

Erster Auris als Kombi mit Hybrid bei Toyota billiger als der Diesel

09.07.2013 | 13:07 Uhr

Essen.   Mit dem Touring Sports gibt es erstmals den Auris als Kombi und erstmals einen kompakten Kombi mit Vollhybridantrieb. Das Hybridmodell ab 24 400 Euro hat den gleichen elektrischen Zusatzantrieb mit 136 PS wie der Prius. Der Touring Sports ist gegenüber dem Auris Fünftürer 29 Zentimeter länger und rund 1200 Euro teurer.

Mit dem Touring Sports gibt es erstmals den Auris als Kombi und erstmals einen kompakten Kombi mit Vollhybridantrieb. Die Spritsparversion ab 24 400 Euro hat den gleichen elektrischen Zusatzantrieb mit 136 PS (praxisferner Normverbrauch 3,7 bis 4,0 l auf 100 km) wie Toyotas Hybridpioniermodell Prius. Der Touring Sports ist gegenüber dem Auris Fünftürer 29 Zentimeter länger und rund 1200 Euro teurer.

Der Kofferraum des Golf-Variant-Konkurrenten schluckt so viel wie die neue S-Klasse von Mercedes: 530 Liter. Das maximale Ladevolumen relativiert die scheinbare Übergröße: 1658 Liter, also gutes Normalmaß. Die Zuladung hält mit über 600 Kilogramm da mit. Die Ladekante kann man niedrig nennen.

Als Kombi wächst der Auris auf eine Länge von 4,56 Meter und sein Preis auf mindestens 17.150 Euro für den 99 PS starken Basismotor (5,4 - 5,7 l). Der hat nur 1,3 Liter Hubraum und muss ohne Turbolader auskommen. Der 136 PS Systemleistung aufbringende Hybrid kostet 150 Euro weniger als der stärkere 2,0-Liter-Diesel mit 124 PS (4,4 - 4,5 l), dem im direkten Preisvergleich noch das Automatikgetriebe fehlt. Unter 20.000 Euro bleibt nur noch der kleinere 1,4-Liter-Diesel mit 90 PS (4,2 - 4,3 l) in der niedrigsten Ausstattungstufe, die für die unter 100 PS leistenden Versionen gar nicht angeboten wird.

Eine stufenlose Automatik, also ein CVT-Getriebe, bietet Toyota für den 1,6-Liter-Motor mit 132 PS (6,0 - 6,2 l) und variabler Ventilsteuerung für vergleichsweise günstige 600 Euro Aufpreis an. Grundsätzlich gibt es den Auris nur mit Vierzylindern und Frontantrieb.

Gerd Heidecke


Kommentare
10.07.2013
18:06
Erster Auris als Kombi mit Hybrid bei Toyota billiger als der Diesel
von grauen | #1

Endlich gibt es wieder einen Toyota Auris als Kombi. Dafür sieht es schlecht für ein 3-türigen Auris aus. Eine sportliche 3-türige Version scheint nicht geplant zu sein. Dafür wird dieses Fahrzeug bei KIA, Hundey, Opel, Ford und VW angeboten. Toyota scheint den Bedarf für solch ein Objekt nicht zu erkennen. Außerdem fehlt ein Objekt mit ca. 150 PS, den sich auch ein sportlicher "Otto-Normalverbraucher" leisten kann. Der einzige Sportwagen ist der GT, aber der bewegt sich in einer Preisregion von ca. € 30.000,00.

Aus dem Ressort
Ennepetaler Experten kümmern sich um Auto von TV-Koch Lafer
Freizeit
TV-Koch Johann Lafer ist auch ein Auto-Fan. In Ennepetal hat er sich jetzt einen Traum erfüllt. Eine Ennepetaler Spezialfirma hat sich um ein ganz besonders Fahrzeug aus Lafers Sammlung gekümmert: ein Fahrzeug der - brasilianischen - Marke Lafer.
Punkte tilgen - Reform führt zu Ansturm auf Fahrschulen
Verkehr
Verkehrssündern bleiben nur noch wenige Tage, um mit Seminaren zur Regelkunde mehrere Punkte aus ihrer Flensburger Kartei zu löschen. Profitieren können davon vor allem die Fahrschulen.
Pannenhilfe: Mobilitätsgarantie leistet weniger als Schutzbrief
Verkehr
Die Panne ist eine an sich schon unangenehme Sache. Um keine weiteren bösen Überraschungen zu erleben, sollten Autofahrer prüfen, welche Leistungen ein Schutzbrief oder das Mobilitäts-Versprechen des Autobauers umfasst. Da gibt es Unterschiede.
MV Agusta F3 800 AGO: Sondermodell für Rennsportfans
Auto
MV Agusta legt ein Editionsmodell des Sportmotorrads F3 800 auf. Als F3 800 AGO bringt die Maschine Komponenten aus dem Rennsport mit, erklärt der italienische Hersteller.
Honda Civic Tourer: Captain Future sucht Familienanschluss
Auto
Der Honda Civic buhlt erstmals seit Jahren wieder um die Gunst von Lademeistern und Familienvätern. Als Kombi riskiert er eine große Klappe. Mit Erfolg: Selbst der Branchenprimus Golf kann einpacken.
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?