Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Wirtschaft

Ein Jahr nach Fukushima - Japans Autoindustrie erholt sich

12.03.2012 | 14:56 Uhr
Funktionen
Ein Jahr nach Fukushima - Japans Autoindustrie erholt sich
Nissan konnte trotz der verheerenden Naturkatastrophe 2011 einen Verkaufszuwachs von 14 Prozent verzeichnen.Foto: afp

Tokio.  Nach dem verheerenden Erdbeben, dem Tsunami und der Nuklearkatastrophe von Fukushima im vergangenen Jahr meldet sich die japanische Autoindustrie zurück, die Hersteller machen teils ein sattes Plus. Besonders auf dem nordamerikanischen Markt sind die Japaner momentan gefragt.

Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben samt anschließendem Tsunami meldet sich die japanische Autoindustrie zurück. Besonders gut getroffen hat es dabei offenbar Nissan , dessen Chef Carlos Ghosn von einem wunderbaren Erfolg sprach. Hatte der Konzern doch einen Rekord von 4,67 Millionen verkauften Fahrzeugen im vergangenen Jahr zu vermelden, immerhin 14 Prozent mehr als im Vorjahr.

Besonderer Verkaufsvorteil in Nordamerika

Glimpflich kam auch der Konzern Toyota davon, der anfänglich noch einen Verlust von zwei Millionen Fahrzeugen bei der Produktion erwartet hatte. Am Ende sollten es nicht mehr als 370.000 werden, 200.000 davon im ersten Monat nach der Katastrophe.

Einen besonderen Verkaufsvorteil hätten die japanischen Autos derzeit auf dem nordamerikanischen Markt , wo kraftstoffsparende Fahrzeuge angesichts der gestiegenen Spritpreise deutlich an Attraktivität gewonnen hätten, sagte der Analyst Koji Endo von Advance Research Japan. (dapd)

Kommentare
Aus dem Ressort
Mehr Ausstattung und mehr Leistung: Neues vom Automarkt
Verkehr
Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen wollen die Autohersteller noch einmal mit Verbesserungen für ihre Modelle punkten. Mit mehr Ausstattung oder...
Fahrradhelm regelmäßig ersetzen
Verkehr
Wie oft Radfahrer ihren Helm tauschen, sollten sie von den Angaben der Hersteller abhängig machen. Häufig geben die Produzenten eine gewisse...
Mindestlohn mischt Branche auf: Taxifahren wird teurer
Verkehr
Der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro wird die Taxibranche verändern. Sicher scheint, dass die Fahrpreise steigen und das Angebot ausgedünnt wird....
Winterurlaub: Wohnmobil isolieren und sicher abstellen
Verkehr
Camping im Winter hat seinen besonderen Reiz. Damit der spezielle Urlaub auch zu einem besonderen Erlebnis wird, sollte man sich für die freien Tage...
Vor 25 Jahren startete das "Navi"
Auto
Früher war der Straßenatlas unverzichtbar bei Reisen mit dem Auto. Seit den 1990er Jahren lotsen zunehmend "Navis" die Autofahrer von A nach B. Ein...