Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Verkehr

Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten

18.09.2012 | 10:37 Uhr
Die Polizei in NRW will am 24. Oktober einen weiteren Blitzer-Marathon starten.Foto: WAZ FotoPool

Düsseldorf/Essen.  Das Innenministerium plant den nächsten großen Schlag gegen Raser: Am 24. Oktober soll der dritte Blitzer-Marathon starten. Dieses Mal wird die Aktion noch größer und sogar auf Niedersachsen ausgeweitet. Außerdem wird das Konzept zum Exportschlager. Auch in Holland wird an diesem Tag verstärkt kontrolliert.

Den 24. Oktober sollten sich Autofahrer in Nordrhein-Westfalen rot im Kalender anstreichen: An diesem Tag wird die Polizei zum dritten Mal einen großen Blitzer-Marathon starten. Flächendeckend will die Polizei im ganzen Land ab sechs Uhr morgens wieder 24 Stunden lang Tempokontrollen durchführen. Doch damit nicht genug: Das Konzept gegen Raser wird zum Export-Schlager. Auf Niedersachsens Straßen soll an diesem Tag ebenso kontrolliert werden wie auch in den Niederlanden. "Rasen hört nicht an Ländergrenzen auf", sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD). "Überall in Europa ist zu hohe Geschwindigkeit der Killer Nummer eins."

Beim vergangenen Blitzer-Marathon im Juli war die Polizei in NRW mit 3300 Beamten im Einsatz, unterstützt wurden sie von etlichen Mitarbeitern der städtischen Ordnungsämter. Sie kontrollierten nach Angaben des Innenministeriums an über 3142 Orten im ganzen Land. Zuvor hatten die Bürger 15.000 so genannte "Wutpunkte" genannt, also Straßenabschnitte, auf denen besonders häufig Raser anzutreffen seien. 2600 von ihnen suchten Polizei und Ministerium aus und kontrollierten auch dort. Viele dieser "Wutpunkte" sind inzwischen als dauerhafte Messpunkte feste Bestandteile der täglichen Kontrollen der Polizei. "Die Bürgerbeteiligung wird damit weiter konsequent fortgesetzt", so Jäger.

Kontrollstellen werden vorab veröffentlicht

Auch beim dritten Blitz-Marathon nimmt die NRW-Polizei die Vorschläge der Bürger ernst. Die Kontrollstellen werden vorab in den Medien und im Internet veröffentlicht. Die Erfahrungen der Polizei zeigen, dass dies einen positiven Einfluss auf die Autofahrer hatte. An normalen Kontrolltagen fahren bis zu acht Prozent der Autofahrer zu schnell. Beim ersten Blitz-Marathon waren es lediglich vier Prozent, beim zweiten sogar nur noch drei Prozent.

24 Stunden Blitzer-Marathon

Bei den ersten beiden Blitzmarathons wurden mehr als eine Million Verkehrsteilnehmer überprüft, 39.000 Raser gingen der Polizei ins Netz. Im ersten Halbjahr 2012 starben auf den Straßen 49 Menschen weniger als im Vorjahreszeitraum. Das ist ein Rückgang um 16 Prozent. „Statistisch lässt sich nicht belegen, welchen Anteil die verstärkten Polizeikontrollen daran haben. Aber ich bin überzeugt, dass die Diskussionen um die Blitz-Marathons einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit geleistet haben“, sagte der NRW-Innenminister. (tap)



Kommentare
18.09.2012
23:24
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von Biker72 | #29

An die, die sich die Hände reiben - irgendwo stimmt in diesem Lande ein bestimmtes Gleichgewicht nicht. Auf der einen Seite bricht der Euro immer mehr zusammen, worauf die Gefahr besteht, dass WIR ALLE dafür bluten müssen, und hier tummeln sich wieder spießige Kleingeister die sich auf die Polizei am Strassenrand freut. Ich persönlich bin ein ruhiger Fahrer, also unauffällig, wunder mich aber langsam auch nicht mehr über die Charakteristik. Extreme Überzieher kein Ding, aber mir reicht es allemal in den Kommentaren deren Abbild zu erkennen.

Gute Nacht!

1 Antwort
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von cui.bono | #29-1

Ein sehr guter Kommentar, dem ich mich zu 100% anschließe.

18.09.2012
22:50
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von ich_bin_es | #28

folgendes ist mir einmal passiert
morgends um halb 6, es war noch dunkel, auf der A 2
Geschwindigkeitsbegrenzung erst auf 100 dann auf 80 km/h wegen Strassenschäden
ich halte mich an die Begrenzung auch auf dem linken Fahrstreifen. Ein von mir vorher überholtes Fahrzeug überholte mich nun wieder rechts mit überhöhter Geschwindigkeit und ein weizteres kam mit hoher Geschwindigkeit von hinten auf meinem Fahrstreifen und fuhr mir bedrohlich dicht auf. Nachdem die 80km/h wieder aufgehoben war, habe ich wieder Gas gegeben. 10 km weiter verringerte ich die Geschwindigkeit um die Autobahn anschliessend zu wechseln und ich wurde von dem Drängler überholt.
Erst da habe ich erkannt, dass es sich um einen Streifenwagen der Polizei gehandelt hatte
Die Story geht noch weiter, würde aber die Polizei sehr lächerlich da stehen lassen

3 Antworten
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von Biker72 | #28-1

ich hab letztes Jahr frühmorgens auf dem Weg zur Arbeit gesehen, dass eine KfZ des blau-weissen Inkassounternehmes geblitzt wurde. Zu schnell. Unser eins bekommt dann Post, die winden sich raus, und das weiß ich aus internen kreisen der Polizei. Umso lustiger sind die Spiesser hier die sich dann auch noch freuen.

Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von fuffzigpfennig | #28-2

Polizisten sind auch nur Menschen, die vorwärts kommen wollen und so einige Tempolimits ebenfalls nicht nachvollziehen können.

Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von roadrunner1 | #28-3

Rechtsfahrgebot? Wenn Sie jemand rechts überholen konnte war ja wohl genug Platz zum einscheren, oder?

18.09.2012
22:38
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #27

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

18.09.2012
22:16
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von buerger99 | #26

@klabautermann77 | #19
na da freue ich mich doch auf den Blitzer der Stadt Bottrop.
Tip an alle :
Zollstock mitnehmen, zurück fahren, Abstand Rad Straßenkante messen, Photo machen ( Zollstock auf Straße legen ), Übersichtsphotos und zum Anwalt ;-)
Wichtig dabei, Vorder und Hintereifen Abstand zu Straßenkante oder weißen Linie!.
Meine Ergebnisse, mal 12cm Abweichung, mal 8,5cm Abweichung. Da die Kammera fest montiert ist, kann und wird sie nicht nachjustiert. Somit stimmt der Messwinkel nicht und die Messung ist, ungültig.
Alle Messungen auf dem alten Postweg ( Schacht 10 ) dürften nichtig sein, weil in allen Fällen der Messwinkel NICHT stimmt.
Zudem blitzt man dort IMMER NUR ca. 80 Meter vor den 70er Schildern und somit bereits HINTER der Kreuzung, mit Sicherheit hat das NICHTS zu tun ! Man hat dort sogar extra ein 70er Schild gegen ein 50er Schild getauscht um abzocken zu können !

1 Antwort
Nichts zu tun?
von totti0405 | #26-1

Sie scheinen aber seeehr viel (überflüssige) Zeit zu haben. Mit sinnvollem und rationalem Handeln haben Ihre aufwändigen Vorschläge jedenfalls nichts mehr zu tun.

Aber Ihnen scheint keine Mühe zu groß, um bloß nicht so zu fahren, wie es die Verkehrsregeln (u.a. Schilder) für jeden Verkehrsteilnehmer verbindlich vorschreiben. (Welche Zacken bricht das aus Ihrer Krone?)

Muss man nicht verstehen - will man hoffentlich auch gar nicht. Aber man darf angesichts solcher Aussagen durchaus fassungslos sein! ;-)



18.09.2012
18:46
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von babilon | #25

Da wird sich der Jäger mal wieder in den Medien zeigen,es ist traurig daß Jäger nur
in derartigen Aktionen in Erscheinung tritt.Ansonsten hat er nichts vorzuweisen.
Als Innenminister hatten wir uns ein Mann der Tat gewünscht,doch wir haben nur
einen Mittelmäßigen Schauspieler bekommen.

18.09.2012
16:29
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von aufkoks | #24

Na klasse, wenn man Polizei braucht ist keine verfügbar aber für solche medienspektakel werden Polizeikrafte gebunden die dann anderswo fehlen.

18.09.2012
15:56
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von hapeer | #23

Wohlgemerkt, dies soll keinesfalls eine verallgemeinernde Kritik sein.

Aber heute dachte ich tatsächlich einen Moment lang, ich seh nicht recht: Ein Kradfahrer schießt mit (geschätzten) 70 km/h innerorts auf eine Ampel zu. Etwa 200(!) Meter, bevor er sie erreicht, springt sie auf Rot. Und wie reagiert der Herr? Richtig, er gibt nochmal richtig Gas und braust weiter. Noch Fragen ...?

2 Antworten
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von p_i_n_k_y | #23-1

Klar doch. 70 km/h entsprechen 19,44 Meter/Sekunde. Hat er das Tempo beibehalten, so hat er die Kreuzung erst nach über 10 Sek.(!) überquert. Waren es nur fünf Sek. nach Umschalten auf rot, muß er eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 140 erreicht haben. Wohl gemerkt: Durchschnitt. Unterstellt man eine geradlinig verlaufende Beschleunigung, muß er nach Umschalten auf rot mit 210 km/h gefahren sein - lächerlich.

Hohe Geschwindigkeiten sind sicher ein Problem. Ebenso ein Problem sind aber Weltverbesserer, die mit völlig überzogenen und unrealistischen Behauptungen Intoleranz säen. Hier gegen angeblich immer zu schnelle Motorradfahrer, dort gegen Gastwirte, die angeblich in ganz Essen keine Gastronomie für Nichtraucher anbieten, und woanders natürlich doch so schlimme Fußballfans, die - selbstredend - *alle* nur auf Gewalt aus sind.

Ich weiß nicht, wo Sie leben; bei mir in der Gegend ist es jedenfalls nicht so, daß jeder mit 140 durch die Ortschaft brettert.

Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von Biker72 | #23-2

Sind die Einzelfälle. Trotzdem frag ich immer wieder - was bitte wird sich am Fahrverhalten von Rasern ändern, wenn solche Aktionen, und dann noch angekündigt, ablaufen? Das wird sich nicht ändern. In Situationen, wo es wirklich angebracht wäre jemanden aus dem Verkehr zu ziehen, ist ja nie Polizei zugegen...

18.09.2012
15:15
Der nächste Abzock-Marathon in NRW soll im Oktober wieder den fließenden Verkehr lähmen
von fuffzigpfennig | #22

Den 24. Oktober werde ich im Bett und auf der Couch verbringen, Urlaub ist bereits eingetragen. Nicht, weil ich Angst hätte, mir durch angekündigte Wegelagerei ein paar Euros aus der Tasche ziehen zu lassen, sondern weil ich mir diese ganzen Schnarchnasen, die ihr sonst übrliches Schneckentempo an diesem Tag nochmals unterbieten werden, nicht nochmal antue.

Für die Polizisten empfinde ich Mitleid, dass sie für einen derart lächerlichen Aktionismus missbraucht werden, anstatt sich um Verbrechen kümmern zu können, aber allen Denunzianten und Wutbürgern wünsche ich an diesem Tag Sturm und Hagel! :-)

4 Antworten
Siehe Kommentar #1
von totti0405 | #22-1

Sich an die Verkehrsregeln halten = Schnarchnase, Schneckentempo, Verkehrslähmung??

Für Verkehrsvergehen bestraft werden = Abzocke??

Gefährdete und belästigte Mitbürger = Denunzianten und Wutbürger??


fuffzigpfennig, Sie sollten sich wirklich mal Kommentar #1 ansehen ;-)

Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von fuffzigpfennig | #22-2

Das haben Sie wirklich schön zusammengefasst, ich erlaube mir trotzdem ein wenig zu korrigieren:

-Sich strichgenau an oftmals unsinnige, übertriebene und willkürliche (in Hagen z.B. mussten eben erst zwei nicht nachvollziehbare Tempo 30 Zonen wieder auf Tempo 50 erhöht werden) Verkehrsregeln halten und mit Leidenschaft in vorauseilendem Gehorsam noch langsamer fahren = Schnarchnase, Schneckentempo, Verkehrslähmung!!

Für lächerliche Verkehrsvergehen und geringfügige Tempoüberschreitungen, bevorzugt an Stellen, die ein deutlich höheres Tempo erlauben, bestraft werden = Abzocke und Wegelagerei!!

Mitbürger denen plötzlich auffällt, dass sie an einer Hauptstraße wohnen, und nicht in einer Fußgängerzone = Denunzianten und Wutbürger!!







Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von totti0405 | #22-3

Wie stellen Sie sich das vor? Dass jeder Verkehrsteilnehmer selber nach eigenem Dünken entscheidet, welche Verkehrsregel unsinnig/willkürlich/übertrieben ist und welche nicht? Dass jeder selbst entscheidet, wie schnell er fahren kann/will/darf?

Welche Verkehrsvergehen sind bitteschön "lächerlich"? Mal eben die rote Ampel mitnehmen? Mal eben falsch parken? Mal eben jem die Vorfahrt nehmen? Mal eben jem schneiden? Mehr als 10km/h über der erlaubten Geschwindigkeit innerorts (oder gar in einer verkehrsberuhigten Zone) sind jedenfalls alles andere als lächerlich!

Und Ihre Mitbürger können wohnen, wo sie wollen, denn vor Lärm- und Abgasbelastungen kann man weder in Fußgängerzonen noch an Hauptstraßen flüchten. Somit macht es für die Anwohner einen großen Unterschied, wenn in einer 30er-Zone 50 km/h gefahren werden und an einer Hauptstraße (wo 50 km/h erlaubt sind!) 70km/h oder gar mehr gefahren werden! Da können Sie sich drehen und wenden, wie Sie wollen!

Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von cui.bono | #22-4

@ fuffzigpfennig

Sehr guter Kommentar. Weiter so!

18.09.2012
14:39
Blitzer-Marathon in NRW
von ruhrgebietwest | #21

es ist wie bei allen Dingen, die aus der Politikerfraktion hervorgebracht werden. Einmal konnte man sich damit scheinbar profilieren (zumindest bei den "Jawoll-Rufern"), da werden dann solche Aktionen wiederholt und wiederholt und wiederholt....usw. bis irgendwann irgendjemand aus dem Ministerium wieder etwas scheinbar neues mit messbarem Selbstdarstellungspotenzial zu diesem Thema hervorbringt.
Meine Meinung: Letztlich fällt alles unter die Überschrift: Operative Hektik ersetzt die geistige Windstille

18.09.2012
14:14
Der nächste Blitzer-Marathon in NRW soll im Oktober starten
von fogfog | #20

die zahl der einbrüche steigt, die aufklärungsrate sinkt. aber blitzen bringt eben mehr in die kassen der stadt als einbrecher fangen. wir zahlen unsere steuern, man lässt die betroffenen alleine und kassiert lieber ab. wachsende verachtung für die polizei und politik???warum wohl???

Aus dem Ressort
Nachgeschärfte Naked Bikes von MV Agusta
Verkehr
Mehr Leistung und Ausstattung: So gehen die neuen Naked Bikes Brutale 800 und Dragster 800 von MV Agusta an den Start. Zu einer höheren Motorleistung kommt unter anderem ein höherwertiges Fahrwerk.
Vergleich: Autoversicherungen für Neukunden werden billiger
Auto
Die Auto-Versicherung zu wechseln, lohnt sich. Einige Vergleichsportale haben das beispielhaft durchgerechnet und festgestellt: Die Preise für Neukunden sind gesunken.
Raser und Rotlichtsünder: Vor dem Blitzer sind alle gleich
Verkehr
Wer im Straßenverkehr geblitzt wird, muss meistens auch bezahlen. Zu hohes Tempo oder eine rote Ampel lassen sich kaum wegargumentieren. Im Zweifel sind beschuldigte Autofahrer nicht völlig machtlos.
Was ist ein Kolbenfresser?
Auto
Verbrennungsmotoren müssen ständig mit Motoröl geschmiert werden, damit die Metallteile nicht zu stark durch Reibung erhitzen. In diesem Zusammenhang hört man häufig vom Kolbenfresser, doch was ist damit gemeint?
Kaffee statt Karossen - Autohäuser im Wandel
Verkehr
Die Modellvielfalt wird immer größer, doch die Autohäuser dünnen ihre Ausstellungen aus: Vorführwagen verschwinden und machen Platz für Kaffeebars, Lounges oder Multimedia-Installationen. Autokäufer müsse sich auf neue Zeiten einstellen.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?