Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Auto

Das Rezept gegen Laub und Schnee

27.10.2012 | 00:00 Uhr
Das Rezept gegen Laub und Schnee

Der Winter kann kommen. Das gilt vor allem für Fahrer der Sportwagen-Ikone Porsche 911. Nach dem Debüt der aktuellen Baureihe im Dezember letzten Jahres und der Cabrio-Version im Frühjahr folgt nun der Allrad-Antrieb für beide Varianten – beim Carrera mit 350 PS schlicht am Kürzel „4“ zu erkennen bzw. am „4S“ für den mit 400 PS leistungsstärkeren Motor.

Wer denkt, den fast 10.000 Euro teureren Allradler gönnt sich nur eine Minderheit, der irrt. Immerhin 41 Prozent aller 911-Fahrer wählen den 4x4-Antrieb. Warum? Er beeindruckt besonders durch eine bessere Traktion. Zudem wirkt er bulliger, da ihm die 22 Millimeter breiteren Radkästen vorbehalten bleiben sowie das Leuchtband, das die beiden Hecklichter verbindet.

Das ist reizvoll – und zugleich teuer: 97.557 Euro kostet das Basis-Coupé, satte 125.046 Euro verlangt Porsche fürs 4S Cabrio. Während Leistung und Drehmoment gleich blieben gegenüber den heckgeriebenen Sechszylindern, stieg der Verbrauch um geringe drei bzw. vier Prozent.

Philipp Jann



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Spannung steigt: Das 48-Volt-Bordnetz für Autos kommt
Verkehr
Seit über 40 Jahren ist im Bordnetz von Autos zwölf Volt die Spannung der Wahl. Doch bei immer mehr stromhungrigen Systemen gerät ein solches Netz an seine Grenzen. Erste Systeme setzen bald auf 48 Volt.
Extras für Tuning-Fans und Musikliebhaber
Verkehr
Tiefer, breiter, lauter: So mögen es die Tuning-Fans. Für sie haben AMG und Eibach neue Produkte im Angebot. Kenwood setzt bei seinem Radio auf eine Smartphone-Einbindung. Und auch Skoda, Volvo und Mitsubishi haben etwas zu vermelden.
Suzukis neuer Kleinwagen: Aus Alto und Splash wird Celerio
Verkehr
Suzuki bringt Ende November den Celerio auf den Markt. Der neue Kleinwagen kostet laut dem Hersteller mindestens 9690 Euro und soll die Modelle Alto und Splash ersetzen. Beide laufen im nächsten Jahr aus.
Airbag-Probleme - 850 000 Audi A4 müssen in die Werkstatt
Auto
Audi ruft weltweit 850.000 Autos vom Modell A4 wegen Problemen mit den Airbags in die Werkstätten zurück. Durch einen Softwarefehler könne es vorkommen, dass Airbags bei Unfällen nicht auslösen, sagte ein Audi-Sprecher.
Rückruf für den Audi A4: Frontairbags können streiken
Verkehr
Wegen Problemen mit den Airbags ruft Audi weltweit 850 000 Autos des Modells A4 in die Werkstätten zurück. In Deutschland seien 150 000 Autos betroffen, sagte ein Unternehmen-Sprecher.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?