Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Verkehr

Bundesrat zerschlägt Pläne für Flensburger Punktesystem

07.06.2013 | 14:37 Uhr
Bundesrat zerschlägt Pläne für Flensburger Punktesystem
Die Verkehrssünderdatei bleibt vorerst bestehen. Der Bundesrat hat die geplante Reform gekippt.Foto: Dirk Bauer

Berlin.  Die von Bundesverkehrsminister Ramsauer geplante Reform der Verkehrssünderdatei ist vorerst vom Bundesrat gestoppt worden. Vor allem die vorgesehenen Eignungsseminare, mit denen Punkte abgebaut werden können, stehen in der Kritik. Ob die Pläne bis zur Bundestagswahl beschlossen werden, ist unklar.

Die geplante Reform der Verkehrssünderdatei in Flensburg ist erst einmal auf Eis gelegt worden. Der Bundesrat hat die von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer gestoppt, weil besonders die vorgesehen Eignunsseminare auf heftige Kritik bei SPD, Grüne und Linke gestoßen sind. Sie seien mit 600 Euro zu teuer, so die Sozialdemokraten.

Das Mitte Mai im Bundestag mit den Stimmen von Schwarz-Gelb beschlossene Gesetz sieht insbesondere eine Vereinfachung des Strafkatalogs vor. So sollen nur wahlweise ein, zwei oder drei Punkte für verkehrsgefährdende Delikte verhängt werden können. Bislang schwankt die Zahl der Punkte je nach Vergehen zwischen einem und sieben, wobei es auch Punkte für relativ leichte Verkehrsverstöße gibt.

Ob es eine Einigung bis zur Bundestagswahl gibt, ist noch unklar

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Jan Mücke (FDP), appellierte an die Länder, noch vor der Bundestagswahl im September zu einer Einigung zu kommen.

Lesen Sie auch:
Bundestag beschließt neues Punktesystem

Die Flensburger Verkehrssünderdatei wird generalüberholt. Das hat der Bundestag beschlossen. Minister Ramsauer will das Punktesystem durch die Reform...

Dass eine Lösung bis zum Herbst gefunden wird, hatte der baden-württembergischer Bundesratsminister Peter Friedrich (SPD) allerdings bereits zuvor infrage gestellt. (AFP)

Kommentare
10.06.2013
00:53
Bundesrat zerschlägt Pläne für Flensburger Punktesystem
von schRuessler | #11

Welche Verschärfungen konkret?

Biosher ist nur bekannt, dass Rot-Grün (zu Recht) die 600 €-Nachschulungen verhindern will, die dazu führen, dass sich...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Für die geteilte Freude - Fünf Fallen beim Carsharing
Verkehr
Es gibt immer mehr Carsharing-Nutzer in Deutschland. Nutzer sollten allerdings einige Regeln kennen, damit es keine unangenehmen Überraschungen gibt.
Fahrzeug-News: Frischer Look und ein Comeback
Verkehr
Mercedes A-Klasse startet bei 23 746 Euro
Renault Talisman ersetzt Laguna
Verkehr
Renault schickt ein neues Modell in die Mittelklasse: Als Ersatz für den Laguna hat der französische Hersteller für die Internationale...
Hitze kann Elektronik im Auto stören
Verkehr
Auch die Bordelektronik kann im Hochsommer streiken. Sobald eine Kontrollleuchte im Cockpit ein Problem signalisiert, sollten Autofahrer den Wagen...
Risiko Fahrzeugmängel: Bei Schäden drohen Bußgelder
Verkehr
Abblendlicht defekt, Reifenprofil abgefahren, Bremsanlage undicht: All das sind Schäden, die die Polizei bei ihren Kontrollen häufig entdeckt. In...
article
8040379
Bundesrat zerschlägt Pläne für Flensburger Punktesystem
Bundesrat zerschlägt Pläne für Flensburger Punktesystem
$description$
http://www.derwesten.de/auto/bundesrat-zerschlaegt-plaene-fuer-flensburger-punktesystem-id8040379.html
2013-06-07 14:37
Flensburg, Berlin, Verkehrssünder, Punktesystem, Bundestag, Bundesrat, Ramsauer
Auto