Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Brunft

Brunftzeit hat begonnen - Autofahrer sollten auf Rehe achten

13.08.2012 | 09:33 Uhr
Brunftzeit hat begonnen - Autofahrer sollten auf Rehe achten
In der Brunftzeit sind Rehe besonders stark von Wildunfällen gefährdet.Foto: dapd.

Hamburg.  Jedes Jahr sterben etwa 200.000 Rehe im Straßenverkehr. Besonders gefährdet sind sie in der Brunftzeit, die nun begonnen hat und in der die Tiere, blind vor Liebe, achtlos die Straße kreuzen können. Autofahrer bittet die Deutsche Wildtier Stiftung um erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr.

Die Deutsche Wildtier Stiftung mahnt Autofahrer zu Vorsicht wegen der jetzt begonnenen Brunftzeit von Rehen. "Blind vor Liebe riskieren Bock und Ricke dann oft ihr Leben, wenn sie im Verkehr die Straßen kreuzen", sagt Andreas Kinser von der Stiftung in Hamburg.

"Verliebte Rehe kommen an schwülen Tagen erst so richtig in Fahrt." Autofahrer sollten deshalb besonders aufmerksam fahren und stets bremsbereit sein. Wer vorsichtig fahre, schütze sich vor Wildunfällen.

Kinser verweist darauf, dass allein in Niedersachsen innerhalb von fünf Jahren mehr als 130.000 Rehe an Verkehrsunfällen beteiligt waren. Bundesweit sterben danach jährlich mehr als 200.000 Rehe im Straßenverkehr. Fachleute gehen zudem von einer hohen Dunkelziffer aus . (dapd)

Kommentare
Funktionen
article
6978166
Brunftzeit hat begonnen - Autofahrer sollten auf Rehe achten
Brunftzeit hat begonnen - Autofahrer sollten auf Rehe achten
$description$
http://www.derwesten.de/auto/brunftzeit-hat-begonnen-autofahrer-sollten-auf-rehe-achten-id6978166.html
2012-08-13 09:33
Reh, Brunft, Straße, Vorsicht, bremsen,
Auto