Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Blitz-Marathon

Blitz-Marathon wird schon im November wiederholt

03.07.2012 | 22:55 Uhr
Beim zweiten Blitz-Marathon kontrollierten Polizei und Kommunen landesweit an von Bürgern gewünschten Stellen. Foto: Ulrich von Born

Essen.  Beim zweiten Blitz-Marathon blieb es weitestgehend ruhig. Nach ersten Erkenntnissen sind die Autofahrer deutlich langsamer unterwegs gewesen als bei der ersten Aktion. Aber es gab auch negative Ausreißer: In Willich wurde der Fahrer eines Sportwagens mit 143 km/h in der 70er-Zone geblitzt.

Nach dem Blitzmarathon ist vor dem Blitzmarathon: Im nordrhein-westfälischen Innenministerium beginnen bereits jetzt die Planungen für die nächste landesweite Kontrollaktion. Sie soll nach Angaben eines Sprechers im Herbst, voraussichtlich im November, starten.

Konkrete Ergebnisse der aktuellen 24-stündigen Tempo-Messung sollen zwar erst heute vorgelegt werden. Eine Umfrage habe jedoch bereits ergeben, dass NRW offenbar gestern vielfach auf Schleichfahrt war: Die Autofahrer seien deutlich verhaltener und langsamer unterwegs gewesen als beim ersten Blitzmarathon vor vier Monaten, hieß es. An den 3100 von der Polizei und den 500 von den Kommunen besetzten Radarstellen gab es auch kaum negative Ausreißer. Zwar wurde in Willich der Fahrer eines Sportwagens in einer 70er-Zone mit 143 km/h gemessen – derlei Raserei blieb aber die Ausnahme. „Sofern es überhaupt Verstöße gab“, so der Sprecher des Ministers, „waren sie meist eher im geringfügigen Bereich.“

Video
Zum zweiten Mal in diesem Jahr wurden in Essen, wie auch in ganz NRW, vermehrt Geschwindigkeitskontrollen konzentriert an einem Tag durchgeführt.

Von den mehr als 15 000 Meldungen aus der Bevölkerung wurden bei dieser zweiten Auflage des Blitzmarathons rund 2600 mit Radargeräten besetzt. Die anderen benannten Gefahren-Stellen würden nun von der Polizei in den kommenden Monaten abgearbeitet, sagte der Sprecher.

Blitz-Marathon

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Blitz-Marathon wird schon im November wiederholt
    Seite 2:  Innenminister Jäger in Essen auf Raserfang

1 | 2

Kommentare
05.07.2012
14:56
Blitz-Marathon wird schon im November wiederholt
von tomatenkiller_neo | #36

Was hat eigentlich das Hinweisen auf potentielle Blitzerstellen mit Anschwärzen,
Denunziantentum o.ä. zu tun ?
Irgendwie habe ich das Gefühl, manche...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Ford S-Max: Familienkutsche mit Fun-Faktor
Auto
Als Familienvater hat man es nicht leicht. Vor allem, wenn es ums Auto geht: Die Lebensumstände erfordern einen Kombi, fürs Ego sehnt man sich nach...
Test: Auch kostenlose Navi-Apps führen meist gut ans Ziel
Verkehr
Für fast alles gibt es eine App - oft sogar gratis. Da macht auch die Navigation per Smartphone keine Ausnahme. Die Zeitschrift "test" der Stiftung...
Aufgehübscht und tiefergelegt - Neues vom Automarkt
Verkehr
Kleinstwagen in Jeans: Sondermodell des VW Up
Bei Xenonlicht Leuchtweitenregulierung prüfen
Verkehr
Bei Autos mit Xenonlicht muss man sich eigentlich nicht um die Blendung anderer Verkehrsteilnehmer sorgen. Sensoren erkennen den Beladungszustand des...
Herausforderung für Hersteller: Bedürfnisse älterer Fahrer
Auto
Jung, dynamisch und erfolgreich. So wünschen sich Autohersteller ihre Zielgruppe. Doch in Wahrheit liegt das Durchschnittsalter der Privatkäufer von...
article
6841578
Blitz-Marathon wird schon im November wiederholt
Blitz-Marathon wird schon im November wiederholt
$description$
http://www.derwesten.de/auto/blitz-marathon-wird-schon-im-november-wiederholt-id6841578.html
2012-07-03 22:55
Blitz-Marathon,Radarfalle,Polizei,Raser,Auto,Bilanz,Duisburg,Essen,Düsseldorf,Innenminister Jäger
Auto