Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Sprit

Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor

20.08.2012 | 12:58 Uhr
Die Benzinpreise in Deutschland sind so hoch wie noch nie.Foto: Michael Korte/WAZ FotoPool

Hamburg.  Die Benzinpreise in Deutschland sind so hoch wie noch nie. Der ADAC sieht die hohen Rohölpreise und den schwachen Euro als Ursache. Trotzdem seien die Preise überteuert. Der Hauptgrund für die Preissteigerung ist laut ADAC nämlich ein anderer: das Schulferienende in Nordrhein-Westfalen.

Benzin ist in Deutschland so teuer wie noch nie : Ein Liter der wichtigsten Sorte Super E5 kostete 1,76 Euro, wie eine Sprecherin der Mineralölindustrie am Montag mitteilte. Das bei vielen Autofahrern unbeliebte Öko-Benzin Super E10 lag bei 1,72 Euro pro Liter. Diesel kam auf 1,56 Euro.

Die Sprecherin begründete das hohe Preisniveau mit dem anhaltend hohen Ölpreis, der am Montag auf 114,24 Dollar pro Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg. Außerdem trifft der schwache Eurokurs nun die Autofahrer: Öl und Ölprodukte werden weltweit in Dollar gehandelt. Wenn der Euro gegen den Dollar fällt - wie es dieses Jahr wegen der Schuldenkrise kräftig passiert ist - wird Benzin für deutsche Kunden teurer.

In der letzten Zeit hoher Benzinpreise im Frühjahr war Rohöl noch deutlich teurer. Allerdings war der Euro zu der Zeit auch noch wesentlich stärker.

ADAC hält Benzinpreise für überteuert

Die hohen Benzinpreise treffen auch die Urlaubsheimkehrer spürbar: In großen Bundesländern wie Bayern, Niedersachsen oder Sachsen laufen noch die Sommerferien. Die letzte Rückreisewelle steht noch aus.

Video
Viele Autofahrer ärgern sich über die hohen Spritpreise an den Tankstellen und fühlen sich abgezockt.

Mit den Zahlen bestätigte die Mineralölindustrie Angaben des ADAC: Nach einer Erhebung des Autoclubs kostete E10 schon am Samstag im bundesweiten Schnitt 1,69 Euro. Diesel verteuerte sich auf 1,54 Euro am Samstag. Die Zahlen von Club und Ölindustrie weichen immer leicht voneinander ab, weil der ADAC auch die billigen freien Tankstellen in den Durchschnittspreis einrechnet.

Der ADAC erinnert bei der Suche nach Ursachen der Rekordpreise neben Rohöl und Euro auch an das Schulferienende im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Dennoch hält der ADAC die Preise für überteuert. Montags und dienstags werde Sprit sicher günstiger. Außerdem seien meistens die Preise abends billiger als morgens, sagte ein Sprecher. (dapd)


Kommentare
20.08.2012
21:53
Benzinpreis ist mir egal ...
von machtlos | #7

... ich tanke immer für 50 €uro.

1 Antwort
Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von scouti | #7-1

Irgendwann reicht das nur noch für eine Füllung des Benzinfeuerzeuges.

20.08.2012
21:35
Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von JanundPitt | #6

Pünktlich zur Rückreisewelle zieht der Benzin-Preis auf 1,76€ an. Was für ein Zufall. Das können die Konzerne nur jemandem erzählen, der sich täglich seinen Hut mit dem Hammer aufsetzt. Was tut unsere Regierung gegen die verlogenen Preisabsprachen? Was tut das Kartellamt dagegen? Äh, wie üblich - NIX! Was bleibt? Zum 365. Mal Politikerverdrossenheit. Was steuern die in Berlin eigentlich noch erfolgreich - außer ihren eigenen Diäten - ? Eigentlich, na was wohl - NIX.

1 Antwort
Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von MrCola | #6-1

Ja wieso auch wohl tun die dagegen nix? Weil die doch selber mit dran verdienen.

20.08.2012
20:17
Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von iamhere | #5

Was solls?
Nächstes Jahr kann man den gleichen Spruch wieder bringen, hmm

20.08.2012
19:50
Komme gerade mit dem Auto aus Italien via Schweiz . . .
von Ein_Beamter | #4

. . . und freue mir ein Loch in den Bauch, dass ich für den Liter Diesel in Essen gerade nur 1,50 € zahlen musste :-))) Glatt 35 Cent weniger als bei den Eidgenossen !

20.08.2012
15:41
Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von Pit01 | #3

Und da behauptet der Vortsandssprecher nur 1 Cent je Liter zu verdienen....ich rolle mich vor Lachen weg. Nur bei Super E5 pro Liter 177,9 € ( Wesel ) da stockt mir langsam der Atem

20.08.2012
15:24
Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von SN332 | #2

Ich tanke prinzipiell nicht mehr bei Aral und Shell. Jet und Star sind immer billiger.

20.08.2012
15:12
Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von trickflyer | #1

9 cent kostet die plörre beim saudi zu hause.keine weiteren fragen euer ehren.

2 Antworten
Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von red-fly | #1-1

Bei Aral gestern in Essen 1,779 Euro. Das ist hier in der Umgebung absoluter Rekord!

Benzinpreis ist so hoch wie nie zuvor
von Pit01 | #1-2

In Wesel auch bei ARAL Super E5 177.9 / Liter.

Aus dem Ressort
Aston Martin feiert Lagonda-Comeback mit Luxus-Limousine
Verkehr
Frankfurt (dpa/tmn) – Die britische Luxusmarke Lagonda feiert ein Comeback: Demnächst will der Markeninhaber Aston Martin unter diesem Namen eine luxuriöse Limousine anbieten.
Porsche Cayenne künftig auch als Plug-in-Hybrid
Verkehr
Stuttgart (dpa/tmn) – Den neuen Porsche Cayenne gibt es fünf Varianten. Eine davon ist der Cayenne SE Hybrid. Dieser schafft es allein mit dem Elektromotor auf 125 km/h. Der Verkauf startet im Oktober.
E-Autos: Solarzellen in der Straße lösen Ladeproblem
Verkehr
Ladehemmung passé? US-Tüftler wollen das lange, stationäre Laden von E-Autos umgehen und dafür Straßen in den USA mit Solarzellen pflastern. Per Crowdfunding scheint der Produktionsstart nun gesichert.
"Riesenschnitzel reicht nicht mehr" - Rasthöfe wandeln sich
Verkehr
Currywurst-Pommes oder Buletten mit Senf - das war das Wichtigste im Rasthof. Heute sind auch an Autobahnen eher leichte Gerichte gefragt. Aber schnell muss es gehen, immer schneller.
Erst Sorgenkind, jetzt Musterknabe - Opel neuer GM-Liebling
Opel
Es ist noch nicht allzu lange her, da galten Opel als spießige Altherren-Autos. Die Verkäufe fielen, die Verluste stiegen. Der Mutterkonzern GM wollte die Rüsselsheimer sogar loswerden. Diese Zeiten sind vorüber. Heute ist Opel der Liebling der Konzernführung.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?