Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Verkehrssicherheit

Bei jedem zweiten Auto ist laut ADAC Beleuchtung mangelhaft

15.12.2011 | 20:02 Uhr
Bei jedem zweiten Auto ist laut ADAC Beleuchtung mangelhaft
Bei der Hälfte aller Autos ist laut dem ADAC die Beleuchtung falsch eingestellt.Foto: Ingo Otto

München.  Laut dem Lichttest des Autofahrerclubs ADAC ist mehr als die Hälfte der geprüften Autos mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs. Am häufigsten seien dabei die Scheinwerfer falsch eingestellt. Erfreulich sei jedoch, dass nur wenige Autos einen Lichtdefekt aufwiesen.

Bei zahlreichen Autos sind die Scheinwerfer falsch eingestellt. Der Lichttest des Autofahrerclubs ADAC ergab, dass bei mehr als der Hälfte der überprüften 10.000 Wagen die Beleuchtung mangelhaft war. Am häufigsten seien die Scheinwerfer zu hoch oder zu niedrig eingestellt gewesen. Dies sei ein Fehler, den Autofahrer selbst nicht leicht entdeckten, der die Sicht aber deutlich einschränken und andere Verkehrsteilnehmer blenden könne.

Der ADAC bot im Oktober einen kostenlosen Lichttest an, an dem mehr als 10.000 Autofahrer teilnahmen. Bei jedem dritten Wagen waren laut ADAC die Scheinwerfer beim Abblendlicht falsch eingestellt. Grund dafür seien kaputte oder schwergängige Höhenverstellungen, aber auch No-Name-Lampen, bei denen durch unpräzise Fertigung die Einstellung nach dem Lampentausch nicht mehr stimme.

Erfreulich ist laut dem Autofahrerclub, dass nur wenig Autos einen Lichtdefekt aufweisen. Einen Grund dafür vermutet der ADAC darin, dass immer mehr Fahrzeuge mit Lichtkontrollsystem ausgestattet sind, die den Fahrer auf einen Beleuchtungsausfall hinweisen. (AFP)



Kommentare
Aus dem Ressort
Bochumer Betriebsrat wirft Opel Fehler bei Abfindungen vor
Opel
Rund drei Monate vor dem Aus der Autoproduktion im Bochumer Opel-Werk ist ein Streit um die Abfindungen für rund 800 Beschäftigte entbrannt. Betriebsratschef Rainer Einenkel warf dem Unternehmen fehlerhafte Berechnungen vor. Auch bei Daimler in Düsseldorf gibt es Unruhe.
35.000 Autofahrer fahren mit altem Moers-Kennzeichen
Altkennzeichen
Die Wiedereinführung von Auto-Altkennzeichen in NRW scheint sich zum Erfolgsmodell zu entwickeln. Seit 2012 seien schon fast 250.000 Autofahrer auf eines der historischen Kennzeichen umgestiegen, sagt NRW-Verkehrsminister Groschek. Besonders beliebt sind die Altkennzeichen aus Moers.
Schon leichter Luftmangel kann Laufleistung von Reifen halbieren
Auto
Höherer Spritverbrauch, größere Schleudergefahr, geringere Laufleistung der Pneus: Wer den Reifendruck am Auto nicht regelmäßig kontrolliert, handelt sich viele Nachteile ein.
Parkplätze in Düsseldorf oft zu schmal für große Autos
Parken
Der Gesetzgeber schreibt für Parkplätze Breiten von mindestens 2,30 Metern vor. Das macht vor allem das Ein- und Aussteigen in Parkhäusern zum Problem. Denn die Autos werden immer breiter: Nur 30 Prozent aller neuen Auto-Modelle können bei dieser Parkplatzbreite ohne Probleme einparken.
Teurer Hochglanz? Poliergeräte fürs Auto im Test
Auto
Wer sein Auto liebt, legt auf die Lackpflege oft großen Wert. So mancher Halter kauft sich sogar eine eigene Poliermaschine. Wie viel muss man ausgeben, um damit Hochglanz-Ergebnisse zu erreichen? Die GTÜ hat den Test gemacht.
Umfrage
Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?