Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Tuning

Porsche 911 - Umbau zum Einsitzer "Centro"

09.11.2012 | 17:22 Uhr

Lima, Ohio. Mit einem Umbau des Porsche 911 zum einsitzigen "Centro" hat die US-Motorsportschmiede Trinity Motorsports einem betuchten Kunden einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Der gerade fertiggestellte 911er auf Basis des Porsche 997 soll echtes Formel-1-Rennfeeling vermitteln.



Bei dem Projekt, den Porsche 911 des Typs 997 in einen Einsitzer zu verwandeln, handelt es sich um eine einmalige Auftragsarbeit. Der Besitzer des 911er Cabrios wünschte sich echtes Rennfeeling wie in dem McLaren F1, in dem man als Fahrer mittig im Cockpit sitzt. Da ihm der rund drei Millionen Euro teure McLaren F1 jedoch zu kostspielig war, beauftragte er die US-Schmiede Trinity Motorsports mit dem außergewöhnlichen Umbau.

Der Umbau zum Porsche 911 „Centro“ nahm laut beauftragtem Unternehmen rund 4.000 Arbeitsstunden in Anspruch. Dabei musste die Sportwagenikone insgesamt 30-mal auseinandergenommen und wieder zusammengeschraubt werden, bis das Cockpit, die Lenkung und die Sitzposition zum Single-Modus umgerüstet waren. Wie viel die Auftragsarbeit den Rennsport-Enthusiasten gekostet hat, verrät Trinity Motorsports nicht.

Bislang handelt es sich bei dem Porsche 911 „Centro“ um einen einmaligen Umbau. Doch das nächste Projekt der US-Motorschmiede steht schon fest: Ein Porsche 911 Coupé des Typs 997 soll ebenfalls zum Einsitzer umgebaut und das Porsche-Doppelkupplungsgetriebe für den Rennsporteinsatz gegen eine manuelle Sechsgangschaltung ausgetauscht werden.

sw

Facebook
Kommentare
11.11.2012
10:33
Porsche 911 - Umbau zum Einsitzer
von flatulenz | #1

Wattn kulturloses und überflüssiges Projekt.

Angesichts der Arbeitsstunden dürfte der Umbau über 100 000.- gekostet haben, dafür erhält man dann schon einen richtigen Einsitzer (BAC Mono).

Umfrage
BVB-Star Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Mit seinem Strafbefehl von 540.000 Euro vermeidet er eine Vorstrafe. Was halten Sie von dem Vorgang?

BVB-Star Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Mit seinem Strafbefehl von 540.000 Euro vermeidet er eine Vorstrafe. Was halten Sie von dem Vorgang?

 
Fotos und Videos
Trauer um Udo Jürgens
Bildgalerie
Udo Jürgens
Verbeek sieht 1:1 in Bochum
Bildgalerie
VfL
BVB verliert bei Werder
Bildgalerie
BVB
Aus dem Ressort
Warum ist der CO2-Ausstoß schwerer als der verbrannte Sprit?
Auto
Reine Chemie: Ein Motor verbraucht nicht nur Kraftstoff, er holt sich auch Bestandteile der Luft. Dadurch sind die Abgase schwerer als der eingesetzte...
Retro-Bikes und nackte Sportler: Die neuen Motorräder für 2014
Auto
Für die kommende Zweiradsaison bringen die Motorradhersteller rund vier Dutzend neue Modelle auf den Markt. Von bildhübschen Retro-Maschinen, über...
Ein Sportauspuff bringt kaum mehr Leistung
Auto
Schickere Optik, besserer Klang: Das erhoffen sich Autofahrer von einem nachgerüsteten Sportauspuff. Wer durch die neue Abgasanlage einen...
Bewegliche Mittelkonsole und Rundumblick: Autodetails aus Detroit
Auto
Faszinierende Formen und starke Motoren - auf einer Automesse muss der erste Eindruck überzeugen. Wer sich die Neuheiten der North American...
Exotisches bei Lack und Leder: Porsche-Klientel mag es ausgefallen
Auto
Andere Länder, andere Porsches: Die Stuttgarter erfüllen ihrer weltweiten Kundschaft zunehmend extravagante Wünsche, die im Westen nicht so gut...