Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Alternativer Antrieb

Neuer Fiat Panda - Jetzt auch mit Erdgasantrieb

19.10.2012 | 13:39 Uhr

Turin. Unter den drei neuen Varianten des Fiat Panda, die auf dem diesjährigen Pariser Autosalon der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurden, befindet sich auch die Variante "Natural Power" mit Erdgasantrieb. Der Kleinwagen mit alternativer Antriebsform ist ab Ende Oktober 2012 im Handel erhältlich.



Fiat erweitert die Modellreihe seines Pandas und bietet diesen ab Ende des Monats erstmals auch mit Erdgasantrieb an. Der 0,9-Liter-Zweizylinder-Turbomotor der Natural-Power-Variante leistet maximal 80 PS und wird im Normalbetrieb komplett mit Erdgas vorangetrieben. Nur für den Startvorgang wechselt der Kleinwagen in den Benzinbetrieb. Während der Fahrt besteht außerdem die Möglichkeit, die Antriebsart per Knopfdruck zu wechseln. Dann erhält der Fiat Panda Natural Power seinen Brennstoff entweder aus dem 35 Liter fassenden Benzintank oder aus dem 71 Liter beziehungsweise etwa 12 Kilogramm Erdgas fassenden Gastank. Dieser ist unter dem Fahrzeugboden montiert und soll das Kofferraumvolumen nur minimal verkleinern.

Im Erdgasbetrieb schafft der Fiat Panda Natural Power eine Höchstgeschwindigkeit von 168 Stundenkilometern. Mit einem Verbrauch von 3,1 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometern ergibt sich laut Hersteller eine Reichweite von etwa 300 Kilometern. Mit dem zusätzlichen Benzintank erhöht sich die Gesamtreichweite des Fiat Panda auf rund 900 Kilometer. Die Kohlenstoffdioxid-Emissionen des Kleinwagens sind mit 86 Gramm pro Kilometer moderat.

Der Fiat Panda Natural Power ist wahlweise als Vier- oder Fünfsitzer sowie in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich und kostet ab 15.390 Euro. Die auch auf dem Pariser Autosalon 2012 vorgestellte Trekking-Variante wird ebenfalls mit Erdgasantrieb angeboten.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB-Star Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Mit seinem Strafbefehl von 540.000 Euro vermeidet er eine Vorstrafe. Was halten Sie von dem Vorgang?

BVB-Star Marco Reus ist jahrelang ohne Führerschein gefahren. Mit seinem Strafbefehl von 540.000 Euro vermeidet er eine Vorstrafe. Was halten Sie von dem Vorgang?

 
Fotos und Videos
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
Schalke
20 Jahre Broilers
Bildgalerie
Konzert
Aus dem Ressort
Warum ist der CO2-Ausstoß schwerer als der verbrannte Sprit?
Auto
Reine Chemie: Ein Motor verbraucht nicht nur Kraftstoff, er holt sich auch Bestandteile der Luft. Dadurch sind die Abgase schwerer als der eingesetzte...
Retro-Bikes und nackte Sportler: Die neuen Motorräder für 2014
Auto
Für die kommende Zweiradsaison bringen die Motorradhersteller rund vier Dutzend neue Modelle auf den Markt. Von bildhübschen Retro-Maschinen, über...
Ein Sportauspuff bringt kaum mehr Leistung
Auto
Schickere Optik, besserer Klang: Das erhoffen sich Autofahrer von einem nachgerüsteten Sportauspuff. Wer durch die neue Abgasanlage einen...
Bewegliche Mittelkonsole und Rundumblick: Autodetails aus Detroit
Auto
Faszinierende Formen und starke Motoren - auf einer Automesse muss der erste Eindruck überzeugen. Wer sich die Neuheiten der North American...
Exotisches bei Lack und Leder: Porsche-Klientel mag es ausgefallen
Auto
Andere Länder, andere Porsches: Die Stuttgarter erfüllen ihrer weltweiten Kundschaft zunehmend extravagante Wünsche, die im Westen nicht so gut...