Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Elektromobilität

ADAC setzt auf E-Autos - Zwei Nissan Leaf im Einsatz

24.08.2012 | 15:20 Uhr

Mülheim an der Ruhr. Zwei Exemplare des Nissan Leaf sind ab sofort für die nächsten zwölf Monate beim ADAC im Einsatz. Das weltweit erste in Großserie gebaute kompakte Elektroauto wird beim Automobilclub auf seine Praxis getestet und soll die öffentliche Aufmerksamkeit stärker auf das Thema Elektromobilität lenken.



Vincent Wijnen, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH, übergab heute im ADAC Center in Mülheim an der Ruhr zu diesem Zweck symbolisch die Schlüssel der beiden Elektroautos an ADAC-Präsident Peter Meyer. Ein Exemplar des Nissan Leaf wird Meyer in den nächsten Monaten als Dienstfahrzeug nutzen, das im typischen ADAC-Gelb lackierte zweite Exemplar soll im Praxistest zeigen, dass das E-Auto eine Alternative zu gewöhnlichen Fahrzeugen ist.

"Wir freuen uns sehr, den größten Automobilclub Europas als Partner für diesen Test gefunden zu haben", sagte Wijnen bei der Schlüsselübergabe. Der Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH betonte zudem die Alltagstauglichkeit des Nissan Leaf. Bis 2016 wolle Nissan "gemeinsam mit Renault weltweit 1,5 Millionen" Elektroautos in den Verkehr bringen, so Wijnen. "Ab 2013 startet mit einem Jahresvolumen von 50.000 Einheiten die Produktion der europäischen Leaf Modelle im englischen Werk Sunderland", erklärte er weiter.

Der ADAC beweist mit der Kooperation, dass er der Elektromobilität für die Zukunft im Straßenverkehr eine wichtige Rolle zuweist. "Nach der anfänglichen Euphorie bei Kunden und Medien ist das Elektroauto in der Realität angekommen", so ADAC-Präsident Meyer. Das Elektroauto werde jedoch künftig "seine Vorteile ausspielen", fügte Meyer hinsichtlich der Kombination mit dem wachsenden Anteil an erneuerbaren Energien hinzu.

sw

Facebook
Kommentare
25.08.2012
12:27
ADAC setzt auf E-Autos - Zwei Nissan Leaf im Einsatz
von orirar | #2

Die mischen im Zeitgeist mit. Vermutlich wissen sie schon, daß es ein Flop wird.

24.08.2012
19:44
ADAC setzt auf E-Autos - Zwei Nissan Leaf im Einsatz
von Pit01 | #1

Der ADAC mag ja auf E-Autos setzen. Auf ihre eigenen Autos. Aber wie soll das denn im Alltagsbetrieb auf lange Sicht gehen? Wo sind die Elektro-Kapazitäten für Millionen Autos im Land, wo die E- Tankstationen usw., Fragen über Fragen die bisher noch keiner wirklich beantwortete.

Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Passionsspiel in Essen
Bildgalerie
Karfreitag
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Aus dem Ressort
Warum ist der CO2-Ausstoß schwerer als der verbrannte Sprit?
Auto
Reine Chemie: Ein Motor verbraucht nicht nur Kraftstoff, er holt sich auch Bestandteile der Luft. Dadurch sind die Abgase schwerer als der eingesetzte Sprit.
Retro-Bikes und nackte Sportler: Die neuen Motorräder für 2014
Auto
Für die kommende Zweiradsaison bringen die Motorradhersteller rund vier Dutzend neue Modelle auf den Markt. Von bildhübschen Retro-Maschinen, über klassische Chopper, bis hin zu extrem leistungsstarken Naked Bikes ist alles dabei.
Ein Sportauspuff bringt kaum mehr Leistung
Auto
Schickere Optik, besserer Klang: Das erhoffen sich Autofahrer von einem nachgerüsteten Sportauspuff. Wer durch die neue Abgasanlage einen Leistungszuwachs erzielen möchte, muss viel Geld in die Hand nehmen.
Bewegliche Mittelkonsole und Rundumblick: Autodetails aus Detroit
Auto
Faszinierende Formen und starke Motoren - auf einer Automesse muss der erste Eindruck überzeugen. Wer sich die Neuheiten der North American International Auto Show anschaut, entdeckt überraschende Details. Und das nicht nur in abgedrehten Studien.
Exotisches bei Lack und Leder: Porsche-Klientel mag es ausgefallen
Auto
Andere Länder, andere Porsches: Die Stuttgarter erfüllen ihrer weltweiten Kundschaft zunehmend extravagante Wünsche, die im Westen nicht so gut ankommen. Beim Design hört das Entgegenkommen aber auf.