Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Stau

ADAC warnt vor dem "schlimmsten Reisewochenende der Saison"

30.07.2012 | 14:55 Uhr
Funktionen
ADAC warnt vor dem "schlimmsten Reisewochenende der Saison"
ADAC warnt vor vollen Strassen zum Ferienbeginn in Hessen.Foto: dapd

München.  Die Sommerferien in Bayern beginnen, in sieben anderen Bundesländern enden sie in Kürze: Das ist laut dem ADAC der Grund, dass uns das "schlimmste Reisewochenende der Saison" bevorsteht. Auch auf mehreren Autobahnen in NRW wird es laut der Experten am Wochenende wieder eng.

Mit dem Ferienbeginn in Bayern müssen sich Autofahrer auf erhebliche Staus und Behinderungen auf den Straßen einstellen. Der ADAC warnte am Montag in München vor dem "schlimmsten Reisewochenende der Saison", einen schlechteren Reise-Zeitpunkt gebe es kaum. Dichten Verkehr prognostizierten die Experten für Freitag- und Sonntagnachmittag sowie den gesamten Samstag sowohl für die Fernstraßen in Richtung Süden als auch auf den Heimreiserouten. In sieben Bundesländern enden die Ferien in Kürze bereits wieder.

Auf der A1 von Köln über Bremen nach Lübeck und Puttgarden und auf der A2 von Köln über Dortmund nach Hannover und Berlin erwarten die ADAC-Experten die größte Ballung.

Größte Ballung auf der A1

In Bayern sind ADAC-Angaben zufolge die Autobahnen A 3 Frankfurt-Würzburg-Nürnberg, A 6 Heilbronn-Nürnberg, A 7 Würzburg- Füssen, A 8 Stuttgart-München-Salzburg , A 9 München- Nürnberg-Berlin, A 93 Inntaldreieck-Kufstein sowie die München-Umfahrung A 99 besonders betroffen. (mit dapd)

Kommentare
Aus dem Ressort
Mehr Ausstattung und mehr Leistung: Neues vom Automarkt
Verkehr
Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen wollen die Autohersteller noch einmal mit Verbesserungen für ihre Modelle punkten. Mit mehr Ausstattung oder...
Fahrradhelm regelmäßig ersetzen
Verkehr
Wie oft Radfahrer ihren Helm tauschen, sollten sie von den Angaben der Hersteller abhängig machen. Häufig geben die Produzenten eine gewisse...
Mindestlohn mischt Branche auf: Taxifahren wird teurer
Verkehr
Der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro wird die Taxibranche verändern. Sicher scheint, dass die Fahrpreise steigen und das Angebot ausgedünnt wird....
Winterurlaub: Wohnmobil isolieren und sicher abstellen
Verkehr
Camping im Winter hat seinen besonderen Reiz. Damit der spezielle Urlaub auch zu einem besonderen Erlebnis wird, sollte man sich für die freien Tage...
Vor 25 Jahren startete das "Navi"
Auto
Früher war der Straßenatlas unverzichtbar bei Reisen mit dem Auto. Seit den 1990er Jahren lotsen zunehmend "Navis" die Autofahrer von A nach B. Ein...