Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Stau

ADAC warnt vor dem "schlimmsten Reisewochenende der Saison"

30.07.2012 | 14:55 Uhr
ADAC warnt vor dem "schlimmsten Reisewochenende der Saison"
ADAC warnt vor vollen Strassen zum Ferienbeginn in Hessen.Foto: dapd

München.  Die Sommerferien in Bayern beginnen, in sieben anderen Bundesländern enden sie in Kürze: Das ist laut dem ADAC der Grund, dass uns das "schlimmste Reisewochenende der Saison" bevorsteht. Auch auf mehreren Autobahnen in NRW wird es laut der Experten am Wochenende wieder eng.

Mit dem Ferienbeginn in Bayern müssen sich Autofahrer auf erhebliche Staus und Behinderungen auf den Straßen einstellen. Der ADAC warnte am Montag in München vor dem "schlimmsten Reisewochenende der Saison", einen schlechteren Reise-Zeitpunkt gebe es kaum. Dichten Verkehr prognostizierten die Experten für Freitag- und Sonntagnachmittag sowie den gesamten Samstag sowohl für die Fernstraßen in Richtung Süden als auch auf den Heimreiserouten. In sieben Bundesländern enden die Ferien in Kürze bereits wieder.

Auf der A1 von Köln über Bremen nach Lübeck und Puttgarden und auf der A2 von Köln über Dortmund nach Hannover und Berlin erwarten die ADAC-Experten die größte Ballung.

Größte Ballung auf der A1

In Bayern sind ADAC-Angaben zufolge die Autobahnen A 3 Frankfurt-Würzburg-Nürnberg, A 6 Heilbronn-Nürnberg, A 7 Würzburg- Füssen, A 8 Stuttgart-München-Salzburg , A 9 München- Nürnberg-Berlin, A 93 Inntaldreieck-Kufstein sowie die München-Umfahrung A 99 besonders betroffen. (mit dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Großaktion gegen Raser: Neuer "Blitz-Marathon" am Donnerstag
Verkehr
Autofahrer aufgepasst! Zum zweiten Mal werden am Donnerstag (18. September) bundesweit Polizisten mit Radargeräten und Lasern zum "Blitz-Marathon" in Stellung gehen.
Neuer Honda Jazz: Vom Kasten zum sportlichen Kleinwagen
Auto
Honda bereitet den Europa-Start des neuen Jazz vor. Die dritte Generation des Kleinwagens wird den Japanern zufolge vor allem eines: deutlich sportlicher.
Audi TTS: Stilikone im Temporausch
Auto
Er ist der Liebling der Bauhaus-Fraktion und gilt vielen als schönster unter den bezahlbaren Sportwagen. Doch sonderlich dynamisch war der Audi TT bislang nicht. Mit der dritten Generation soll sich unter anderem das ändern.
Automechanika eröffnet mit Rekordbeteiligung
Auto
Der Gebrauchtwagenmarkt schwächelt, dafür läuft das Geschäft mit Ersatzteilen gut: Neue Impulse erhofft sich die Automobilwirtschaft von der Werkstatt- und Autoteilemesse Automechanika, die in Frankfurt begonnen hat.
GTÜ-Report: Ältere Autos schneiden schlecht ab
Auto
Bremsmängel und Elektrikprobleme: Von knapp 44 Millionen Autos sind weit über ein Drittel mit Mängeln im Verkehr unterwegs. Besonders negativ auf die Quote wirken sich betagte Autos aus. Ab einem Alter von neun Jahren häufen sich die Mängel.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?