Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Kids - Stars der Woche

"Wir sind manchmal unerträglich"

30.01.2015 | 18:51 Uhr
Durchgeknallt sind sie allemal: Deichkind veröffentlichen "Niveau weshalb warum".
Durchgeknallt sind sie allemal: Deichkind veröffentlichen "Niveau weshalb warum".Foto: Jonas Lindström
Durchgeknallt sind sie allemal: Deichkind veröffentlichen "Niveau weshalb warum".
Kryptik Joe, Ferris Hilton und Porky (von links) stehen dem Elektro-Rap-Kollektiv vor. Bühnenshow-Regisseur La Perla hält sich stets im Hintergrund.
Ein stinknormales Interview wäre Deichkind nicht gerecht geworden. Sie freuten sich auf das "Überraschungs-Interview: Alles kann passieren".
Technikliebe oder -kritik? Deichkind verbinden beides: "Für die Bühne ist Technik ein Segen, im Alltag aber auch mal der Horror", sagt La Perla.
"Wir wollen lieber überraschen als schockieren", erklärt Kryptik Joe (Mitte).

"Überraschungs-Interview: Alles kann passieren": Bei einem Brettspiel mit Deichkind bleibt das Philosophieren über das eigene Publikum und ihre verrückten Live-Auftritte nicht aus.

Man konnte sich "von Porky die Schultern massieren lassen". Auch ein "Deichkind-Redeschwall" stand zur Auswahl: Als Journalist durfte man beim Pressetermin wählen, wie das Interview zum Deichkind-Album "Niveau weshalb warum" werden sollte. Schließlich machte "Überraschungs-Interview: Alles kann passieren" das Rennen. Und die Elektro-Rap-Punks hielten mit der Freude darüber nicht hinterm Berg: "Hättest Du Bock, mit uns mal was Spannendes zu erleben und 'ne Runde 'Bbbäääämmmm' zu spielen?", fragt Henning "La Perla" Besser. Dabei handele es sich um ein selbstkreiertes Brettspiel. Fragen durfte man den Jungs aber auch stellen. Trotz der lustigen Spielerunde beantworteten La Perla, Sebastian "Porky" Dürre und Philipp Grütering alias Kryptik Joe diese unerwartet ernsthaft.

teleschau: Ihr habt ein total buntes Publikum. Findet ihr das gut?

Porky: Wir wollen keinen ausgrenzen. Warum soll die "Muddi" aus der Bäckerei am Wochenende nicht "Bück dich hoch" grölen? Darf das nur der coole Hipster? Wenn das doch alle geil finden, warum sollen wir uns dagegenstellen?

La Perla: Man kann Erfolg ja nicht steuern. Wie bei "Leider geil". Das kann man nicht vorhersehen. Künstler wollen immer zum Nachdenken anregen oder Freude verbreiten. Aber ob das klappt? Wir für unseren Teil hätten aber nichts anderes gemacht, wenn der große Erfolg ausgeblieben wäre. Vor 300 Leuten spielen war auch geil.

teleschau: Ihr verwirrt euer Publikum aber auch mit euren bunten und verrückten Live-Shows.

Kryptik Joe: Für den Zuhörer und Zuschauer sind wir streckenweise unerträglich.

La Perla: Ich finde aber nicht, dass wir das absichtlich tun. Ich begreife uns als Unterhaltungstruppe. Es geht um 'ne gute Zeit. Aber jeder empfindet das anders.

Kryptik Joe: Wir wollen lieber überraschen als schockieren, glaube ich.

Porky: Schocker sind wir nicht, stimmt.

La Perla: Aber ich will selber auch überrascht sein.

teleschau: Und das klappt noch, wenn man lange auf Tour ist und ständig dieselben Lieder spielt?

La Perla: Absolut. Wenn man mit Leuten wie Porky oder Kryptik Joe unterwegs ist, dann ist die Überraschung vorprogrammiert. Wir machen alle unsere Dinge ganz anders. Sich darauf einzulassen, macht es toll.

MusikerDeichkind
Medienzuordnungmusik

Max Trompeter (Teleschau)

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
10293115
"Wir sind manchmal unerträglich"
"Wir sind manchmal unerträglich"
$description$
http://www.derwesten.de/agenturmeldungen/teleschau/wir-sind-manchmal-unertraeglich-id10293115.html
2015-01-30 18:51
Teleschau