„Rico, Oskar und das Herzgebreche“ startet im Kino

Rico (l, Anton Petzold) und Oskar (Juri Winkler) ermitteln in „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ wieder.
Rico (l, Anton Petzold) und Oskar (Juri Winkler) ermitteln in „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ wieder.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Rico (Anton Petzold) und Oskar (Juri Winkler) spielen wieder Detektiv. In „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ geht es um einen Betrug beim Bingospiel.

Am Donnerstag (11. Juni) startet der Film „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ in den Kinos. Darin erleben die Freunde Rico und Oskar ihr zweites Abenteuer. Rico ist mutig, aber nicht sehr schlau. Er nennt sich selbst „tiefbegabt“. Oskar ist hochbegabt, aber ängstlich. Obwohl die beiden so unterschiedlich sind, sind sie die besten Freunde. Gemeinsam haben sie bereits einen spannenden Fall gelöst und einen Entführer geschnappt. Dafür sind sie in ihrer Heimatstadt Berlin schon bekannt.

Die Mutter hat ein Geheimnis

Jetzt erleben die Freunde ein neues Abenteuer. Sie klären einen Betrug beim Bingo auf. Das ist ein Spiel mit Karten, auf denen verschiedene Zahlen stehen. Ellie Wandbek veranstaltet diese Bingospiele. Sie soll dabei betrogen haben. Rico und Oskar ermitteln gegen sie, ihren Sohn und ihren Freund Boris. Auch Ricos Mutter hat etwas mit dem Fall zu tun. Sie hat ein Geheimnis, über das sie mit niemandem reden will. Bei ihren Ermittlungen werden die Freunde von zwei Schwestern abgelenkt.

Aber die Jungen haben auch mit anderen Problemen zu kämpfen. Oskar vermisst seinen Vater, der von zu Hause ausgezogen ist. Auch Rico ist traurig. Seine Mutter ist unglücklich in den Polizisten von nebenan verliebt. Aber Rico und Oskar helfen sich gegenseitig und sind füreinander da. Es gibt viele spannende Verfolgungsjagden.

Andreas Steinhöfel schrieb drei Bücher

In dem Kinofilm spielen viele berühmte Schauspieler mit, zum Beispiel Katharina Thalbach, Moritz Bleibtreu und Karoline Herfurth. Andreas Steinhöfel hat sich die Geschichten über Rico und Oskar ausgedacht. Er hat insgesamt drei Bücher über ihre Abenteuer geschrieben.

Der Regisseur des Films ist Wolfgang Groos. Er hat auch die Filme „Vorstadtkrokodile 3“ und „Die Vampirschwestern“ gedreht. Im Sommer 2016 soll der nächste Film über Rico und Oskar in die Kinos kommen. Der wird dann „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ heißen.

Einen Trailer zum Film könnt ihr euch hier ansehen: www.ricoundoskar-diefilme.de