Hündin Lassie ist die Titelheldin in neuer Kika-Serie

Zoé bedankt sich bei ihrer Hündin Lassie, der sie es zu verdanken hat, dass sie und Harvey im Schneegestöber wieder nach Hause gefunden haben. Die Hündin Lassie ist schlau und erlebt mit Zoé viele Abenteuer.
Zoé bedankt sich bei ihrer Hündin Lassie, der sie es zu verdanken hat, dass sie und Harvey im Schneegestöber wieder nach Hause gefunden haben. Die Hündin Lassie ist schlau und erlebt mit Zoé viele Abenteuer.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Kika zeigt eine neue, 26-teilige Serie mit der schlauen Hündin Lassie. Sie lebt bei den beiden Kindern Zoé und Harvey.

Lassie ist keine gewöhnliche Hündin. Sie ist besonders schlau und immer da, wenn jemand Hilfe braucht. Um sie geht es in einer neuen Zeichentrickserie, die ab Montag, 22. Juni 2015, jeden Tag um 19 Uhr im Kika zu sehen ist.

Lassie lebt bei den Kindern Zoé und Harvey. Zoés Vater arbeitet in einem Nationalpark und auch Zoé kennt sich sehr gut mit der Natur aus. Zusammen erleben sie, Lassie und Harvey viele Abenteuer. Sie helfen verletzten Tieren, retten Bergsteiger und setzen sich gegen Umweltverschmutzung ein.

Die Geschichten über Lassie gibt es bei uns seit fast 60 Jahren zu sehen, anfangs noch in Schwarz-Weiß. Da lebte Lassie auf einem Bauernhof. Als die Besitzer nach Australien zogen, lebte sie bei einem Ranger. Außerdem wohnte sie bei einer Familie und war einige Zeit lang alleine unterwegs.

Die neue Serie ist eine irisch-französisch-deutsche Koproduktion, die das ZDF in Zusammenarbeit mit TF1, Télétoon und DQ Entertainment & Superprod Production herstellen ließ.