Haaaaaaaaaaaaaaaaatschiiiii!!!!

Warme Kleidung hilft gegen Schnupfen - das haben Wissenschaftler jetzt bewiesen.
Warme Kleidung hilft gegen Schnupfen - das haben Wissenschaftler jetzt bewiesen.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Was haben Erkältungen mit Kälte zu tun? Amerikanische Wissenschaftler fanden den Zusammenhang durch Versuche an Mäuse-Nasen heraus

Wahrscheinlich stehen in ganz Deutschland heute Morgen wieder Millionen Kinder im Hausflur und rollen mit den Augen. Weil Mama (manchmal auch Papa) natürlich den gleichen Satz sagt wie jeden Morgen im Winter: „Du bist nicht warm genug angezogen!“ Und schon holt sie Schal und Mütze, weil sie sicher ist: „Sonst bekommst du eine Erkältung!“ Dabei frieren Kinder doch gar nicht so schnell, wie Eltern meinen. Und im Flur ist es sooooo heiß! Müssen Mütter eigentlich dermaßen hartnäckig sein? Ja! Sie müssen. Denn Wissenschaftler haben jetzt endlich bewiesen, was Eltern schon immer ahnten. Bei Kälte feiern Schnupfenviren die reinsten Partys in deiner Nase!

Die Abwehr schwächelt

Biologen von der Universität Yale in den USA wollten wissen, warum im Winter mehr Menschen niesen und husten als im Sommer. Sie entnahmen Zellen aus der Nasenschleimhaut (die liegt im Inneren der Nase) von Mäusen und setzten sie mit Rhinoviren in eine winzige Schale. Rhinoviren sind meistens der Grund für eine Erkältung, es gibt davon über 100 Sorten.

Die Forscher erwärmten die Schale auf 37 Grad - das ist ungefähr die Körpertemperatur eines gesunden Menschen. Bei dieser Temperatur vermehrten sich die Viren kaum. Die Abwehrzellen in der Nasenschleimhaut kämpften wie kleine tapfere Ritter sehr erfolgreich gegen die Krankheitserreger.

Dann senkten die Biologen die Temperatur in der Schale auf 33 Grad. Die Abwehrzellen erschlafften plötzlich und kamen gegen die Rhinoviren nicht mehr an. Die Viren vermehrten sich.

Die Wissenschaftler sind sicher, dass im menschlichen Körper das Gleiche passiert wie in den Zellen der Mäuse: Wenn es kalt wird, können sich Schnupfenviren in der Nase richtig breit machen. Du hast buchstäblich die Nase voll und es kommt zum lästigen: Haaaaatschiii! Deshalb: Einfach mal auf Mama hören und etwas Warmes anziehen, das hilft wirklich! Wer den Schnupfenviren so richtig den Spaß verderben will, der deckt draußen am besten sogar seine Nase mit einem Schal ab.