Die Lichter zum Gipfel

Es sieht aus, als hätte jemand den Berg mit einer Lichterkette geschmückt. Rund 50 weiße Lampen schlängeln sich bis zum Gipfel des Matterhorns. Das ist ein riesiger Berg in den Alpen.

Er liegt auf der Grenze zwischen den Ländern Schweiz und Italien. Das Matterhorn ist mehr als 4000 Meter hoch.

Die Lampen zeigen den Weg an, den eine Gruppe Bergsteiger vor vielen Jahren erklomm. Sie waren die ersten Menschen, die den Gipfel des Matterhorns erreichten. Das war am 14. Juli 1865.

Ihr Anführer war Edward Whymper. Er hatte sich in den Kopf gesetzt, den riesigen Berg als Erster zu besteigen. Zuvor hatte er es schon einige Male vergeblich versucht. Auch andere Leute hatten es gewagt - und waren immer wieder gescheitert. Bis Edward Whymper und seine sechs Begleiter es schließlich schafften, an jenem Juli-Tag vor 150 Jahren.

Die Freude war riesig. Jetzt mussten sie nur noch den Abstieg schaffen. Doch dabei passierte etwas Schlimmes. Ein Seil riss und vier Leute aus dem Team von Edward Whymper stürzten in den Tod.

An sie soll zum Jubiläum der Erstbesteigung auch eine Lampe am Matterhorn leuchten: eine rote.