Der Herr der Peitschen

Pferdewiehern, Hufgetrappel - und das Knallen von Peitschen. Solche Geräusche hörte man vor mehr als hundert Jahren oft in Deutschland.

Denn bevor es Autos gab, fuhren viele Leute mit Kutschen durch die Gegend. Deshalb gab es auch viele Menschen, die Peitschen herstellten und verkauften.

Kutschen sieht man nur noch ganz selten - und nur noch wenige Leute stellen Peitschen her. Axel Lackmann ist ein Peitschenmacher. Eigentlich verkauft er Fahrräder. Ab und zu stellt er auch Peitschen her. Dazu benutzt er Lederriemen oder Riemen aus einem anderen Stoff. Die werden dann miteinander verflochten. Bis zu 25 Peitschen baut Axel Lackmann pro Jahr.

Mit seinen Peitschen werden aber keine Pferde angetrieben. Seine Peitschen kaufen sich zum Beispiel Leute, die damit bei Wettbewerben um die Wette knallen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE